• Home

Grüße aus der Weihnachtsbäckerei: Luftige Lebkuchen-Tannen

25.11.2023 um 13:00 Uhr
    Fluffige Lebkuchen-Tannen als Girlande verbunden. | © Getty Images / Shaiith So luftig hast du Lebkuchen bestimmt noch nie genossen. | ©Getty Images / Shaiith

    Das Geheimmis unserer super luftigen Lebkuchen-Tannen? Natron und Backpulver lassen den Teig schön aufgehen und die Butter sorgt für die besondere Luftigkeit. Verschenke diese leckeren Lebkuchen-Kekse an deine Liebsten oder genieße sie einfach selbst als köstliche Leckerei zwischendurch.

    Tannenbaum Ausstechform - direkt bei Amazon bestellen*

    Plätzchentüten Weihnachten - direkt bei Amazon bestellen*

    Weihnachtsstreusel - direkt bei Amazon bestellen*

     

    Hier kommt das Rezept:

     

    Dauer: 60 Minuten

    Zutaten für 30 - 40 Kekse

    • 250 g Butter, weich
    • 200 g brauner Zucker
    • 1 Ei
    • 125 ml Melasse*
    • 500 g Mehl
    • 1 TL Backpulver
    • 1/2 TL Natron
    • 2 TL gemahlener Zimt
    • 1 TL gemahlener Ingwer
    • 1/2 TL gemahlene Nelken
    • 1/2 TL gemahlener Kardamom
    • 1/4 TL Salz
    • Puderzucker, zum Bestäuben (optional)

    Zubereitung:

    Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.

    Die weiche Butter und den braunen Zucker in einer großen Schüssel cremig schlagen, bis die Mischung luftig und hell ist.

    Das Ei hinzufügen und gut verrühren. Dann die Melasse unterrühren.

    In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Zimt, Ingwer, Nelken, Kardamom und Salz vermengen.

    Die trockenen Zutaten nach und nach zur Butter-Zucker-Mischung geben und vorsichtig unterheben, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

    Den Teig für circa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

    Teig ausrollen und mit Tannenausstechern (siehe oben) ausstechen. Die fertigen Kekse auf die vorbereiteten Backbleche setzen. (Achte darauf, ausreichend Abstand zwischen den Keksen zu lassen, da sie beim Backen aufgehen).

    Die Kekse 10 - 12 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis sie leicht goldbraun sind. (Die Kekse können noch weich erscheinen, härten jedoch beim Abkühlen nach).

    Die Kekse auf dem Blech für circa 5 Minuten abkühlen lassen, bevor du sie dekorierst. Hierzu kannst du nach  Belieben mit Zuckerguss, Kuvertüre und weihnachtlichen dekor arbeiten.

    * Affiliate-Link

    Plätzchen backen - Mit diesen Profi-Tipps geht garantiert nichts schief:

    Vielleicht auch interessant:

    Blitzschnell fertig: Grundrezept für Mürbeteigkekse aus dem Thermomix

    Bist du schon in Weihnachtsstimmung? Wenn ja, ist unser Rezept genau das richtige für dich. Hier kommt ein blitzschnelles Grundrezept für weihnachtliche Mürbeteigkekse, die im Thermomix zubereitet werden. Die kleinen Köstlichkeiten werden deine Küche in eine festliche Backstube verwandeln und die Herzen deiner Liebsten erwärmen. Weihnachtliche Plätzchenausstecher - direkt bei Amazon bestellen* Kochbuch: Süße Leckereien für die Weihnachtszeit aus dem Thermomix - direkt bei Amazon bestellen* Kochbuch: Himmlische Desserts - Rezepte mit dem Thermomix - direkt bei Amazon* Hier kommt das  Rezept:   Dauer: 30 Minuten Zutaten: 200 g weiche Butter 150 g  Zucker 1 Pkt. Vanillezucker 330 g Mehl (405) 100 g Speisestärke 1 Ei (Größe M) Kuvertüre Deko, zum Verzieren Zubereitung: Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 4 Minuten auf der Teigstufe durchkneten lassen. Dabei zwischendurch den Deckel öffnen und den Teig runterschieben.  Teig aus dem Mixtopf nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen, mit einem Teigroller ausrollen und sofort mit Plätzchenformen ausstechen. Mixtopf spülen. Teigroller - direkt bei Amazon bestellen* Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für circa 10 Minuten im Ofen backen. Wiederverwendbares Backpapier - direkt bei Amazon bestellen* Plätzchen herausnehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre in Stücken in den Mixtopf geben und auf Stufe 10 verpulvern. Dann bei 50 Grad auf Stufe 1 im Mixtopf schmezen lassen. Kuvertüre in eine Schüssel geben und die Plätzchen sofort damit bestreichen. Abschließend mit Deko deiner Wahl bestreuen. Weihnachtliche Zuckerdekor - direkt bei Amazon bestellen* * Affiliate-Link

    Festlicher Genuss ohne Reue: Zuckerfreie Weihnachts-Linzer

    Die besinnliche Weihnachtszeit hält Einzug und mit ihr die Lust auf festliches Gebäck. Doch auch wenn du auf eine zuckerarme Ernährung achtest, musst du auf die süßen Leckereien nicht verzichten. Unsere Low-Carb-Linzer sind die perfekte Alternative für alle, die zwar auf Zucker, nicht aber auf den Genuss von Plätzchen verzichten möchten. Garantiert lecker, ohne schlechtes Gewissen.  Linzerkekse-Austecker - direkt bei Amazon bestellen* Omas Kochbuch: Plätzchen ohne Schnickschnack - direkt bei Amazon bestellen* Hier kommt das Rezept:   Dauer: 60 Minuten Zutaten für Spitzbuben: Für den Teig: 200 g Mandelmehl 100 g Kokosmehl 150 g weiche Butter 1 Ei 1 TL Vanilleextrakt Eine Prise Salz Für die Füllung: 200 g zuckerfreie Konfitüre* Puderxylit*, zum Bestäuben Zubereitung: Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel oder dem Food Processor* vermengen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche etwa 0,5 cm dick ausrollen und mit Ausstechformen Kreise ausstechen. Die Hälfte der Kreise mit einem kleineren Ausstecher in der Mitte ausstechen, um die typische Spitzbubenform zu erhalten. Die Plätzchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech im vorgeheizten Backofen circa 10 - 12 Minuten backen. Die zuckerfreie Konfitüre auf die ganzen Plätzchen streichen und die Plätzchen mit einem Loch daraufsetzen. Die Low-Carb Spitzbuben mit Puderxylit bestäuben und vollständig auskühlen lassen. Tipp: Experimentiere mit verschiedenen zuckerfreien Konfitüren für eine individuelle Note. * Affiliate-Link