• Home

Ein Topf voll Glück: Diese Gemüsesuppe wird dein neues Lieblingsrezept (mit Geheimzutat!)

21.02.2024 um 09:30 Uhr
    Gemüsesuppe angerichtet in weißem Suppenteller, daneben Baguette-Scheiben und ein Löffel. | © Getty Images / 	Brian Hagiwara Wärmend für Herz und Seele: Omas Gemüsesuppe aus dem Thermomix. | ©Getty Images / Brian Hagiwara

    Gesund, gemütlich und im Thermomix schnell gezaubert - mit Suppennudeln oder anderen Einlagen ein absolut leckerer Sattmacher. Die Geheimzutat? Hat Nostalgiefaktor und sorgt für das perfekte Geschmackerlebnis. Mehr verraten wir gleich.

    Klar kann man auch was "Instantiges" für mehr Würze in der Suppe nutzen. Unser Geheimtipp ist aber die Gemüsepaste von SWEMA, die ausschließlich aus rohem Bio-Gemüse und Steinsalz hergestellt wurde und deshalb nicht nach Brühwürfel schmeckt, sondern nach Kindheit. Ist natürlich auch zum Abschmecken anderer Gerichte, zur Herstellung einer Brühenbasis für Risotto und viel mehr verwendbar.

    SWEMA Gemüsebrühe (im 2erPack, ergibt je 12 Liter) hier bei Amazon bestellen*

    Den Thermomix TM6 hier direkt bestellen*

    Spannendes Zubehör für den Thermomix direkt hier bestellen*

    Hier kommt das Rezept

    Dauer: circa 25 Minuten

    Zutaten für 4 Portionen:

    • 4 Karotten
    • 150 g Sellerie
    • 1 Stange Lauch
    • 1 EL Olivenöl
    • 800 ml Wasser
    • 1 1/2 Teelöffel SWEMA Gemüsebrühe*
    • Salz, zum Abschmecken
    • 200g Band- oder Suppennudeln, optional

    Alleskönner Thermomix: Diese Top 3 Funktionen musst du kennen!

     

    Zubereitung:

    1. Gemüse zerkleinern: Karotten, Sellerie und Lauch schälen/putzen und in grobe Würfel (Sellerie) bzw. Scheiben (Karotten) und Ringe (Lauch) schneiden.

    2. Gemüse anschwitzen: Olivenöl und Gemüse in den Mixtopf geben und 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 dünsten.

    3. Suppe kochen: 800 ml Wasser und 1 1/2 Teelöffel SWEMA Gemüsepaste (alternativ ist natürlich auch getrocknete Gemüsebrühe möglich) zum Gemüse in den Mixtopf geben und 20 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 köcheln lassen.

    4. Einlage: Wer Band- oder Suppennudeln hinzufügen möchte, kocht die nach Packungsanweisung währenddessen separat.

    5. Würzen und servieren: Suppe mit Salz und bei Bedarf noch mit etwas Gemüsepaste abschmecken. Die Suppe (ggf. mit den gekochten Nudeln) in Schüsseln geben und servieren. (Das gekochte Gemüse wird nicht aus der Suppe entfernt. Erstens ist es lecker und zweitens entsteht nur so das nostalgische "eintopfige" Hausmannskost-Suppenfeeling)

    Tipp: Wer eins der Gemüse nicht mag oder mehr will, kann z.B. 2 grob geschnittene Kartoffeln, eine Zwiebel mitkochen oder am Ende noch 5 Minuten Kochzeit fürs Mitgaren von  ein oder zwei Handvoll TK-Erbsen hinzugeben. Wer keine Zeit fürs Nudelkochen hat, kauft ein schönes Weizen- oder Dinkelbrot und serviert es in dicken Scheiben als "Sättigungsbeilage".

    Mehr rund um den Thermomix findest du hier auf Amazon*

    Du interessierst dich für gesunde Ernährung? Dann ist vielleicht dieses Hörbuch etwas für dich: Der große Ratgeber zum gesunden Backen mit dem Thermomix*

    * Affiliate-Link

    Mehr leckerere Thermomix-Rezepte (und Tipps) findest du hier: