„Die Küchenschlacht“: Cornelia Poletto begrüßt die neue Runde – Heute gibt’s wieder Leibgerichte

27.03.2023 um 11:12 Uhr
    Cornelia Poletto und Christoph Rüffer | © ZDF/Norman Kalle von links: Torben Lippert, Udo Böhnke, Vishi Parameswaran, Regina Murphy, Marcel Kleewein, Chiara Schneider, Moderatorin Cornelia Poletto und Juror Christoph Rüffer. | ©ZDF/Norman Kalle

    Die „Küchenschlacht“ geht heute in eine neue Runde. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen zu Beginn der Woche ihre Lieblingsgerichte vorstellen. Es gibt wieder jede Menge Anregungen zum Nachkochen, von Fischgerichten über Risotto bis hin zu exotischen Köstlichkeiten. Moderatorin ist diesmal Cornelia Poletto, Juror ist Christoph Rüffer.

    Das sind die neuen Hobbyköche und -köchinnen

    Vishi Parameswaran ist 29 Jahre alt und arbeitet als Lehrerin. Sie kommt aus Bielefeld. „Die pflanzliche Küche ist nicht nur lecker, sondern auch vielfältig und davon möchte ich diese Woche die Juroren überzeugen“, kündigt sie an. Udo Böhnke wohnt im schweizerischen Arbon am Bodensee. Er ist 56 Jahre alt und arbeitet als Bodenleger. Chiara Schneider ist 21 Jahre jung. Sie kommt aus Oggersheim bei Ludwigshafen und studiert Personalmanagement.

    Marcel Kleewein ist 36 Jahre alt, stammt aus Tirol, lebt aber in Köln. Er ist Barista und Kaffeeröster. Regina Murphy ist 54 Jahre alt, MTA und lebt in Hemhofen. Torben Lippert ist 29 Jahre alt, kommt aus Hannover und ist Immobilenkaufmann. Er sagt: „Ich hab Bock zu kochen und mit Papas Tipps kann nichts mehr schiefgehen.“

    Das sind die Leibgerichte

    • Bhindi Masala: Indisches Okraschoten-Curry mit Basmati und Raita von Vishi Parameswaran
    • Gebratenes Steinbuttfilet mit Salzkartoffeln, Estragonsauce und Feldsalat von Udo Böhnke
    • Gnocchi alla bolognese von Chiara Schneider
    • In Kaffeeöl konfierter Lachs mit Spinatknödel und geschmorten Tomaten von Marcel Kleewein
    • Gebratenes Kabeljaufilet mit Kritharaki-Risotto und Gurkensalat von Regina Murphy
    • Tagliatelle alla carbonara von Torben Lippert

    Die Regeln der Küchenschlacht

    Bei der „Küchenschlacht“ werden jede Woche sechs Hobbyköche eingeladen, die selbst ausgewählt Gerichte zubereiten. Die einzige Vorgabe ist das jeweilige Tagesmotto. Die größte Schwierigkeit ist die Zubereitung unter Zeitdruck, denn die Speisen werden live in der Sendung gekocht. Es stehen 35 Minuten für die Zubereitung zur Verfügung.

    • Ein prominenter Koch oder eine prominente Köchin führt als Moderator/Moderatorin durch die Sendung und steht allen mit Profitipps zur Seite.
    • Am Ende der Show steht die Bewertung durch einen fachkundigen Juror oder eine fachkundige Jurorin. Dann entscheidet sich, wer es in die nächste Runde schafft.
    • Jeden Tag scheidet ein Teilnehmer oder eine Teilnehmerin aus, bis am Freitag zwei Personen im Finale gegeneinander antreten.

    Ziel ist es, den Titel „Hobbykoch des Jahres“ zu holen, denn dann winken 25.000 Euro Siegprämie. Der Weg dahin führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche.

    „Die Küchenschlacht“ läuft von Montag bis Freitag um 14.15 Uhr im ZDF. Die Folgen werden am Tag der Ausstrahlung morgens in der ZDF-Mediathek zur Verfügung gestellt. Dort findet man auch alle Rezepte der jeweiligen Sendungen zum Nachkochen.