• Home

Omas geheimer Trick: Zitrone als natürlicher Kalklöser!

21.05.2024 um 09:30 Uhr
    Zitronen und Schwamm im Bad | ©  Getty Images/ TanyaLovus © Getty Images/ TanyaLovus

    Ob in der Küche oder im Bad, Kalk kann Oberflächen matt machen und Geräte wie Wasserkocher und Kaffeemaschinen in Mitleidenschaft ziehen. Chemische Reiniger versprechen oft schnelle Abhilfe, doch viele wünschen sich umweltfreundlichere und gesündere Alternativen. Hier kommt ein altbewährter Trick ins Spiel: die Zitrone! Das "Wundermittel" ist nicht nur ein Vitamin-C-Lieferant, sondern auch ein effektiver Kalklöser. Wie genau du Zitronen gegen Kalk einsetzen kannst, erklären wir dir in diesem Artikel.

    Warum Zitrone gegen Kalk?

    Zitronensäure ist ein natürliches und wirkungsvolles Mittel im Kampf gegen Kalk. Die Säure reagiert mit dem Kalk, löst ihn auf und macht ihn leicht abwaschbar. Dieser Vorgang ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch schonend für die behandelten Oberflächen. Zudem hinterlässt die Anwendung einen frischen, angenehmen Duft – ganz ohne die stechenden Gerüche, die viele chemische Reiniger mit sich bringen.

    Alleskönner Zitrone: Effektive Unterstützung für die Gesundheit. Natürliche Pflege für Haut und Haar. Für ein nachhaltiges und sauberes Zuhause Taschenbuch bei Amazon*

    Darum ist Zitronenwasser so gesund

    Zitrone als Kalklöser: Anwendungsgebiete und Nutzung

    Kaffeemaschine und Wasserkocher:
    Um Kalkablagerungen in Kaffeemaschinen oder Wasserkochern zu entfernen, füllt man einfach eine Mischung aus Wasser und Zitronensaft in den Behälter. Für eine mittelgroße Kaffeemaschine reicht der Saft einer Zitrone auf einen halben Liter Wasser. Die Mischung durchlaufen lassen und anschließend mit klarem Wasser ausspülen - so verlängert man die Lebensdauer der Geräte und verbessert gleichzeitig den Geschmack des Kaffees oder Tees.

    Armaturen und Fliesen:
    Hier kommt der Zitronensaft besonders gut zur Geltung. Kalkflecken auf Chrom, Edelstahl oder Keramik mit einem Tuch oder direkt mit einer aufgeschnittenen Zitrone behandeln. Einige Minuten einwirken lassen, dann mit klarem Wasser nachwischen und trocken polieren. Bei hartnäckigem Kalk kann der Saft etwas länger einwirken oder in höherer Konzentration verwendet werden.

    Duschköpfe und Perlatoren:
    Duschköpfe und Perlatoren können einfach in einen Behälter mit Zitronensaft gelegt werden. Das Ganze sollte über Nacht einwirken, um die Kalkablagerungen gründlich zu lösen. Am nächsten Morgen einfach abspülen und wieder montieren.
     

    Zusätzliche Tipps und Tricks

    Neben der direkten Anwendung kann Zitronensaft auch präventiv wirken. Ein Spritzer Zitronensaft in das Putzwasser gegeben, hilft, Kalkablagerungen auf Fliesen und Glasflächen vorzubeugen. Auch im Badewasser kann ein wenig Zitronensaft wahre Wunder wirken und der Bildung von Kalkseife entgegenwirken.

    *Affiliate-Link

    Vielleicht auch interessant:

    Schluss mit Schnupfen: Diese vier Rezepte von Oma stärken dein Immunsystem

    Hat es dich wieder einmal erwischt, greifst du bestimmt zu Schmerzmitteln und Nasenspray. Doch unterschätze deine Selbstheilungskräfte nicht. Diese kannst du aktivieren, indem du dir die Natur zunutze machst. Viele Beschwerden lassen sich zum Beispiel mit Ingwer und Zitrone hervorragend lindern. Die gesunden ätherischen Öle des Ingwers und antiseptische Wirkung der Zitrone helfen dir schnell wieder auf die Beine. Deshalb kommen hier 4 Rezepte gegen akuten Schnupfen und lästige Erkältungen. Kochbuch: Die besten Hausmittel - direkt bei Amazon bestellen* Geriebener Ingwer, Bio - direkt bei Amazon bestellen* Hier kommen die Rezepte:   1. Ingwer-Aufguss gegen Fieber Zutaten: 1/2 Zitrone 4 cm Ingwer, unbehandelt 250 ml Wasser Zubereitung: Wasser zum Kochen bringen, Zitrone auspressen und Ingwer fein reiben. Beides in das Wasser geben, circa 5 - 10 Minuten ziehen lassen und mindestens 5 Mal am Tag trinken. 2. Ingwer-Sirup gegen Schnupfen Zutaten: 200 g Ingwer, unbehandelt 1 Zitrone 1 Orange 275 ml Rohrzuckersirup Zubereitung: Ingwer in dünne Scheiben schneiden. Zitrone und Orange auspressen. Saft und Ingwer in einen Topf geben und aufkochen lassen. Weitere 25 - 30 MInuten reduzieren, danach den Zuckersirup hinzugeben und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Ist ein zäher Sirup entstanden, alles durch ein Sieb gießen und in Flaschen abfüllen. Hält sich circa 6 Monate.  Den Sirup pur oder verdünnt in Tee einnehmen.