• Home

„Tod am Rennsteig“: Neue ARD-Krimireihe mit Profilern in Thüringen

27.01.2023 um 10:20 Uhr
    Marion Dörner (Anne-Kathrin Gummich), Annett Schuster (Kristin Suckow) und Jan Kawig (Bernhard Conrad) am blutigen Tatort in einer leerstehenden Kirche. | © MDR Marion Dörner (Anne-Kathrin Gummich), Annett Schuster (Kristin Suckow) und Jan Kawig (Bernhard Conrad) am blutigen Tatort in einer leerstehenden Kirche. | ©MDR

    Mit WaPo, SOKO, Kripo und Schupo läuft die Verbrecherjagd im Fernsehen schon auf Hochtouren, nun soll auch ein OFA-Team aus Thüringen den Bildschirm erobern! Der neue „DonnerstagsKrimi" im Ersten stellt ab März Operative Fallanalytiker in den Mittelpunkt, auch Profiler genannt.

    Jan Kawig (Bernhard Conrad) und Annett Schuster (Kristin Suckow) werden zur Unterstützung gerufen, wenn die Ermittlungen bei schweren Straftaten wie Tötungsdelikten, Anschlägen oder sexuellen Gewaltdelikten ins Stocken geraten und neue Ansätze gefragt sind. Ihre Chefin ist Marion Dörner (Anne-Kathrin Gummich).

    Ein gegensätzliches Team

    Fallanalytiker Jan Kawig und Kriminalpsychologin Annett Schuster könnten nicht unterschiedlicher sein. Annett läuft mit Straßenschuhen durch die Wohnung, Jan besteht auf Hausschuhen. Annett ermittelt schnell, effektiv und logisch, Jan wartet auch gern einmal ab und hört auf sein Bauchgefühl. Annett hat mit Religion nichts am Hut, für Jan gehört sie zum Leben dazu.  

    Obwohl er von ihren Fähigkeiten überzeugt ist, will Jan seine Kollegin zunächst nicht im Team haben. Schauspieler Bernhard Conrad erklärt: „Jan machte Annett bereits vor ein paar Jahren das Angebot, in das Team der Operativen Fallanalyse einzusteigen. Sie lehnte damals ab und ging in die USA. Seither ist er davon überzeugt, dass sie lieber in der polizeilichen Forschung tätig ist als im Umfeld direkter Tatbesichtigungen und aktueller Fallanalyse. Er möchte die zu vergebende freie Stelle in der OFA mit einer verlässlichen Person besetzen und ist davon überzeugt, dass Annett die OFA bald wieder verlassen wird.“

    Das OFA-Team: Jan Kawig (Bernhard Conrad), Annett Schuster (Kristin Suckow) und Marion Dörner (Anne-Kathrin Gummich).

    Ganz falsch liegt er mit seiner Einschätzung nicht. Schauspielerin Kristin Suckow verrät jedoch: „Annett wird bleiben und sie wird ein fester Teil des Teams. Es wird ein Prozess, den wir vielleicht in einem weiteren Teil sehen können. Sie wird Schritt für Schritt mehr zu Hause sein in Erfurt. Und ehrlich gesagt, glaube ich, das ist nicht schwer. Während der Dreharbeiten habe ich mich auch sehr wohl in der Stadt gefühlt. Sollte es einen weiteren Teil geben, freue ich mich schon darauf, zurückzukommen.“

    Darum geht’s im ersten Fall bei "Tod am Rennsteig"

    Nahe der Wartburg wird eine männliche Leiche gefunden. Zusammengekauert in einem Kühlschrank, als würde das Opfer beten. Bekannt war der Mann als „Richter Gnadenlos“ am Oberlandesgericht Erfurt – Rache als Motiv liegt also nahe. Annett Schuster findet religiöse Symbole, die auf das Bibelzitat „Auge um Auge“ hinweisen. Als in der Nähe einer verlassenen Kirche eine zweite Leiche entdeckt wird, ist klar, dass hier ein Serienmörder gestoppt werden muss.

    „Tod am Rennsteig – Auge um Auge“ läuft am Donnerstag, 9. März 2023, um 20.15 Uhr im Ersten und in der ARD-Mediathek.