TikTok-Trend: Das Wundermittel gegen Haarausfall!

11.09.2023 um 14:45 Uhr
    Haarausfall | © Getty Images/Predrag Popovski Der Verlust von mehr als 100 Haaren pro Tag kann ein Anzeichen für Haarausfall sein | ©Getty Images/Predrag Popovski

    In den sozialen Medien wird ein Trend gehypt, der besagt, dass Rosmarinöl wahre Wunder für Haare und Kopfhaut bewirken soll. Aber wirkt es wirklich? Wir verraten euch, warum Rosmarinöl so gut für die Haare ist und wie ihr den Haarwuchs-Booster anwenden könnt.

    Wer unter Haarausfall leidet und zu dünnem Haar neigt, ist bei der Suche nach Abhilfe vielleicht schon einmal auf Rosmarin gestoßen. Und auf TikTok konnte man sich dem Hype der letzten Monate ohnehin nicht entziehen. Das grüne Kraut soll Haarausfall stoppen und gleichzeitig das Haarwachstum anregen, Schuppen verhindern und sogar bei fettigem Haar helfen.

    In der Küche wird Rosmarin schon lange geschätzt, denn das aromatische Gewürz verfeinert Speisen aller Art und ist besonders in der italienischen Küche beliebt. Aber auch für die Haare ist Rosmarinöl ein echter Geheimtipp! Verantwortlich dafür sind die vielen wertvollen Inhaltsstoffe wie Glykolsäure, Bitterstoffe, Flavonoide, Saponine und Gerbstoffe, die im Rosmarinöl enthalten sind.

    Rosmarinöl findest du hier bei Amazon*

    Haare und Kopfhaut werden durch die Wirkstoffe des Rosmarinöls positiv beeinflusst:

    • Stimuliert das Haarwachstum

    • Vermindert Haarausfall 

    • Reguliert die Talgdrüsen

    • Verhindert das schnelle Nachfetten der Haare

    • Stärkt die Kopfhaut

    • Vitalisiert die Haarwurzeln

    • Kräftigt das Haar

    • Beugt Juckreiz und Schuppenbildung vor

    • Erhöht die Sauerstoff- und Nährstoffaufnahme der Haut

    • Wirkt antibakteriell und antimykotisch

    Rosmarin-Haaröl: Was ist bei der Anwendung zu beachten?

    1. Verträglichkeit prüfen

    Rosmarinöl als ätherisches Öl kann Hautausschläge und Hautirritationen hervorrufen. Deshalb sollte vor der ersten Anwendung immer getestet werden, ob man auf das ätherische Öl reagiert. Dazu einfach einen Tupfer des verdünnten Öls hinter dem Ohr auftragen und die Hautstelle beobachten.

    2. Hab Geduld

    Es kann einige Wochen oder sogar Monate dauern, bis die gewünschte Wirkung eintritt. Also Geduld haben, das Rosmarinöl regelmäßig anwenden und nach zwei bis drei Monaten die Wirkung beurteilen.

    3. Nicht in der Schwangerschaft anwenden

    Rosmarinöl bitte nicht während der Schwangerschaft anwenden, es kann vorzeitige Wehen auslösen! Auch für Säuglinge, Kleinkinder und Asthmatiker:innen ist Rosmarinöl nicht geeignet.

    Wie und wie oft wird Rosmarinöl im Haar angewendet?

    Da es sich um ein ätherisches Öl handelt, sollte Rosmarinöl nicht unverdünnt verwendet werden. Einige Tropfen des Öls in das Shampoo geben oder ein Haarwasser zubereiten. Gemischt mit anderen Ölen kann Rosmarinöl als Haarkur verwendet werden. Ein Shampoo mit Rosmarinöl kann täglich angewendet werden, eine Ölkur etwa ein- bis zweimal pro Woche. Der Erfolg zeigt sich bei regelmäßiger Anwendung nach etwa zwei bis drei Monaten.

     

    *Affiliate-Link