• Home

Schlafen wie ein Baby dank Kiwi: Funktioniert das wirklich?

28.05.2024 um 08:30 Uhr
    Kiwi_Mythos | © Adobe Stock/Andrii Kiwi als natürliche Einschlafhilfe? | ©Adobe Stock/Andrii

    Für viele ist das Einschlafen eine tägliche Herausforderung! Die Gedanken kreisen unaufhörlich, und wir suchen ständig nach Wegen, um leichter einzuschlafen. Manche schwören darauf, dass eine Kiwi vor dem Zubettgehen Wunder wirken kann. Stimmt das wirklich oder handelt es sich nur um eine schöne Vorstellung?

    Obst mit wenig Fruchtzucker: 6 fructosearme Sorten

    1. Die Ursprungsgeschichte der Kiwi: Von China nach Neuseeland

    Die Kiwi ist eine Frucht der Kletterpflanze Actinidia, die ursprünglich aus China stammt. Sie wurde erstmals im 20. Jahrhundert in Neuseeland angebaut, wo sie aufgrund ihrer äußeren Ähnlichkeit mit dem neuseeländischen Nationalvogel, dem Kiwi, umbenannt wurde. Von dort aus verbreitete sich die Kiwi über die ganze Welt und wurde wegen ihres süßen Geschmacks und ihres hohen Nährstoffgehalts immer beliebter.

    2. Was sagt die Forschung?

    Studien haben tatsächlich gezeigt, dass der Verzehr einer Kiwi vor dem Schlafengehen bestimmte Schlafmuster verbessern kann. Kiwis sind reich an Antioxidantien und Serotonin, einem Neurotransmitter, der unter anderem an der Regulierung des Schlaf-Wach-Zyklus beteiligt ist. Außerdem enthalten Kiwis viel Vitamin C und Ballaststoffe, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen können.

    3. Wie wirkt sich das auf den Schlaf aus?

    Die in der Kiwi enthaltenen Nährstoffe können dazu beitragen, die Schlafqualität zu verbessern und die Zeit bis zum Einschlafen zu verkürzen. Insbesondere der hohe Gehalt an Serotonin kann dazu beitragen, die Schlafqualität zu verbessern und Schlafstörungen zu verringern. Kiwis enthalten auch Melatonin, das als "Schlafhormon" bekannt ist und dafür sorgt, dass man schneller und besser einschläft.

    4. Wie solltest du deine Kiwi essen?

    Wenn du vor dem Schlafengehen eine Kiwi genießen möchtest, solltest du darauf achten, sie etwa eine Stunde vor dem Zubettgehen zu essen. Es ist ratsam, die Kiwi frisch zu essen, da das Obst in seiner natürlichen Form die höchste Konzentration an Nährstoffen und Antioxidantien bietet. Auch wenn es keine Garantie für eine sofortige Wirkung gibt und die Ergebnisse individuell unterschiedlich ausfallen können, ist es den Versuch wert!

    *Affiliate-Link