• Home

Hallo wach! Fünf mögliche Gründe für Schläfrigkeit

16.05.2023 um 20:34 Uhr
    Frau mit Kopf auf Laptop | © gettyimages / Khosrork Hinter ständiger Müdigkeit können viele Ursachen stecken. | ©gettyimages / Khosrork

    Müdigkeit kann viele verschiedene Ursachen haben. Manchmal sind aber nur ganz kleine, falsche Gewohnheiten etwa beim Aufstehen das Problem. Und die lassen sich schnell ändern.

    Gründe für häufige Müdigkeit

    Solltest du wirklich chronisch müde sein, wäre es am besten, wenn du dem Problem schnell auf den Grund gehst. Denn sowohl die möglichen Auslöser als auch die Folgen können auf Dauer gesundheitsschädlich wirken. Typische Ursachen für deine Müdigkeit könnten sein:

    • Schlafmangel

    • Stress oder psychische Probleme

    • Nährstoffmangel (Z.B. Eisen, Vitamin D, Magnesium)

    • Schilddrüsenerkrankung

    Verändere deine Aufstehgewohnheiten

    Manchmal trifft nichts der Liste an Urachen zu und trotzdem fühlst du dich auch nach viel Schlaf noch schlapp und müde. Vielleicht liegt es an folgendem Fehler: Du quälst dich aus dem Bett und machst dir erstmal einen Kaffee. Viel effektiver wäre es stattdessen, direkt nach dem Aufstehen ein Glas Wasser zu trinken. Das macht fit und wach. Da der Körper in der Früh selbst viel vom Hormon Cortisol produziert, um dich aufzuwecken, lass bis zum ersten Kaffee lieber mindestens eine Stunde vergehen, damit er auch wirklich seine Wirkung entfalten kann.