• Home

Überraschend einfach: Gurkensalat aus dem Thermomix

27.03.2024 um 11:30 Uhr
    Gurkensalat mit Dill, angerichtet auf weißem Teller, daneben Gabel und ein Glas mit einem gelblichen Getränk. | © Getty Images / 	vm2002 Frisch und knackig: So schmeckt der klassische Gurkensalat. | ©Getty Images / vm2002

    Bereit für einen knackigen Gurkensalat aus dem Thermomix? Dann lass uns direkt loslegen! Dieses einfache und leckere Rezept ist perfekt als leichte Beilage zu deinen Lieblingsgerichten. Also, ab an den Thermomix und los geht's!

    Große Keramik-Salatschüssel - direkt bei Amazon bestellen*

    WMF Salatbesteck - direkt bei Amazon bestellen*

    Hier kommt das Rezept:

    Dauer: 10 Minuten

    Zutaten für 4 Portionen:

    • 2 Salatgurken
    • 1 kleine Zwiebel
    • 200 g Joghurt
    • 2 EL Essig
    • 1 EL Zucker
    • Salz und Pfeffer, zum Abschmecken
    • 5 Stiele Dill, zum Garnieren

    Zubereitung:

    1. Gurken waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.
    2. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.
    3. Gurkenscheiben und Zwiebelringe in den Mixtopf des Thermomix geben.
    4. Joghurt, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer hinzufügen.
    5. Alles für 10 Sekunden auf Stufe 4 vermengen.
    6. Den Gurkensalat abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.
    7. Vor dem Servieren für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
    8. Mit frischem Dill garnieren.

    * Affiliate-Link

    Weitere leckere Rezepte:

    Milchreis à la Mutti: Das perfekte Rezept für nostalgischen Genuss

    Kennst du das nicht auch? Man sehnt sich nach Gerichten aus vergangenen Zeiten. Bei mir ist es Milchreis mit Kirschen, welcher Erinnerungen an schöne Kindheitstage weckt. Und egal, ob du dieses Rezept zum Frühstück, als Dessert oder als Leckerei zwischendurch zubereitest, der wohlige Geschmack aus deiner Kindheit wird dich verzaubern - versprochen. Hier kommt das Rezept:   Zutaten für 4 Portionen: 200 g Milchreis 1 Liter Milch 80 g Zucker 1 Prise Salz 1 Vanilleschote 250 g frische Kirschen 1 EL Butter Zimt zum Bestreuen (optional) Zubereitung: In einem Topf Milch zum Kochen bringen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herausschaben. Sowohl das Mark als auch die ausgekratzte Schote in die Milch geben. Eine Prise Salz hinzufügen. Milchreis in die kochende Milch geben und die Temperatur auf mittlere Stufe reduzieren. Den Reis circa 35 Minuten köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren, um ein Anbrennen zu verhindern. Währenddessen die Kirschen waschen, entsteinen und in einem separaten Topf bei mittlerer Temperatur erwärmen. Zucker hinzufügen und die Kirschen leicht einkochen lassen, bis sie weich und saftig sind. Die Butter unterrühren und die Kirschmischung vom Herd nehmen. Sobald der Milchreis die gewünschte Konsistenz erreicht hat, die Vanilleschote entfernen. Reis auf Schüsseln verteilen und mit den warmen Kirschen servieren. Wenn du magst, kannst du den Milchreis auch zusätzlich mit etwas Zimt bestreuen.

    Low-Carb-Leckerbissen: Diesem Bienenstich kannst du nicht widerstehen!

    Unter uns: Wer liebt nicht den cremigen Geschmack einer opulenten Bienenstichtorte? Jetzt kannst du diesen Genuss auch in einer Low-Carb-Version erleben. Unser Rezept bringt den unverwechselbaren Geschmack des Bienenstichs auf die Teller, ohne dabei die Kohlenhydrate in die Höhe zu treiben. Los geht's! Kochbuch: Low-Carb-Desserts: 50 Rezepte zum Abnehmen und Genießen - direkt bei Amazon bestellen* Xucker Light Erythrit 1kg Dose - direkt bei Amazon bestellen* Hier kommt das Rezept:   Zutaten: Für den Teig: 150 g Mandelmehl 50 g Kokosmehl 4 Eier 60 g Erythrit* 120 g weiche Butter 1 TL Backpulver 1 TL Vanilleextrakt Eine Prise Salz Für die Füllung: 500 g Magerquark 60 g Erythrit 100 ml Sahne 2 TL Vanilleextrakt Für den Belag: 60 g Butter 60 g Erythrit 2 EL Mandelmehl 2 EL Mandeln, gehobelt Zubereitung: Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eine runde Backform* (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. In einer Schüssel weiche Butter mit Erythrit cremig rühren. Eier einzeln hinzufügen und gut umrühren. Mandelmehl, Kokosmehl, Backpulver und eine Prise Salz in einer separaten Schüssel mischen. Mehlmischung nach und nach zur Eiermischung hinzufügen und gut umrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Vanilleextrakt hinzufügen und erneut umrühren. Teig in die vorbereitete Backform gießen und für circa 25 - 30 Minuten im Ofen backen lang, bis der Teig goldbraun ist und ein Zahnstocher sauber herauskommt. Während der Kuchen backt, Füllung vorbereiten. Hierfür Sahne steif schlagen und Quark und Vanilleextrakt unterheben. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, wird er horizontal in zwei Hälften geschnitten. Dies gelingt am besten mit einem Tortenschneider*. Quark-Füllung gleichmäßig auf der unteren Kuchenhälfte verteilen und die obere Hälfte darauflegen. Für den Belag, Butter in einem Topf schmelzen, Erythrit hinzufügen und alles gut umrühren. Mandelmehl hinzufügen und die Mischung aufkochen und leicht köcheln lassen bis sie leicht eindickt. Belag-Mischung auf dem Kuchen verteilen und mit gehobelten Mandeln bestreuen. Den Kuchen für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen, bevor du ihn anschneidest. * Affiliate-Link