Schnelles vom Rost: Gegrillte Dorade mit Zitrone

13.06.2023 um 23:48 Uhr
    Doraden vom Grill | © gettyimages / zi3000 Eine Dorade in Kräuter-Marinade hat einen sehr würzigen Geschmack, der sich perfekt mit den Röstaromen vom Grill verbindet. | ©gettyimages / zi3000

    Es geht wieder los: Ab an den Grill. Unsere würzige Kräuter-Dorade vom Grill ist nicht nur eine super Alternative zu Fleisch, sondern auch eine echte Delikatesse. Richtig zubereitet, hat die Dorade festes, weißes Fleisch, wenig Gräten und ist perfekt für die Zubereitung auf dem Grill geeigent. Dazu passt ein knackiger grüner Salat.

    Hier geht es zum Rezept für die Kräuter-Dorade vom Grill:

     

    Zutaten für 4 Portionen:

    • 4 Doraden
    • 5 Schalotten
    • 2 Zitronen, unbehandelt
    • 8 Stiele Dill
    • 8 Stiele Zitronenthymian
    • 10 EL Olivenöl
    • Salz und Pfeffer, zum Abschmecken

    Zubereitung:

    Die Dorade in der Mitte längs aufschneiden und die Innereien entfernen. Von außen und innen abbrausen und trocken tupfen. Schalotten schälen und in Ringe schneiden. Eine Zitrone halbieren und den Saft auffangen. Die andere Zitrone in 8 Scheiben schneiden. Kräuter abbrausen und trocken wedeln.

    Die Doraden auf jeder Seite circa 4 Mal schräg einschneiden, innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und die Bauchhöhlen mit je 2 Zitronenscheiben, 2 Stiele Dill, 1 Stiel Thymian und den Schalotten füllen. Die Fische bis zum Grillen abgedeckt kalt stellen.

    Für die Marinade von dem restlichen Thymian die Blättchen abstreifen und fein hacken. Thymian mit 4 EL Zitronensaft und 10 EL Olivenöl vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Doraden von beiden Seiten mit der Marinade einpinseln und jede in eine Fischgrillzange* geben. Die Doraden für circa 15 Minuten grillen, dabei immer wieder mit der Marinade bepinseln.

     

    Vielleicht auch interessant:

    Roastbeef mit Thymiankruste und selbstgemachten Pommes frites

    Mairübchen-Flammkuchen mit Mangold und Walnüssen  



    * Affiliate-Link