• Home

Amazon Echo Auto – Alexa fährt jetzt bei euch mit!

08.06.2023 um 23:45 Uhr
    Der Amazon Echo Auto im Fahrzeug montiert mit Symbolen für die verschiedenen Funktionen | © Amazon Der Echo Auto lässt sich unauffällig platzieren und macht seinen Job. | ©Amazon

    Schon seit Herbst 2022 ist der Amazon Echo Auto in den USA im Einsatz. In der zweiten Generation kommt Alexa nun auch in deutsche Autos. Doch lohnt sich der Sprachassistent für euer Auto oder lohnt es sich, auf Deals am Amazon Prime Day zu warten? Wir stellen euch den Amazon Echo Auto vor.

    Der Amazon Echo Auto* besteht aus einem nur ca. fünf mal zwei cm großen Kästchen mit fünf Mikrophonen. Diese sollen laut Amazon dafür sorgen, dass Kommandos auch bei lauter Musik, laufender Klimaanlage und Fahrgeräuschen erkannt werden. Außerdem ist ein Schnellladegerät verbaut, damit ihr euer Telefon ohne extra Adapter im Auto aufladen könnt.

    Ihr könnt den Echo Auto und alle Amazon-Geräte 30 Tage lang testen – weitere Infos hier*

    Echo und Alexa, wie ihr es kennt

    Abgesehen davon bietet der Echo Auto* alles, was auch die Echo-Lautsprecher im eigenen Zuhause können. Musik könnt ihr über die gängigen Streaming-Dienste wie Prime Music, Spotify oder Apple Music abspielen. Die Kommunikation mit Alexa ist natürlich ebenfalls möglich und ihr könnt euch die neusten Nachrichten anhören, euch an Termine erinnern lassen oder euch während der Fahrt mit einem Witz unterhalten lassen. Hörbücher über Amazon Audible sind für lange Fahrten natürlich sehr beliebt.

    Außerdem könnt ihr vom Auto aus kompatible Smarthome-Geräte steuern. So könnt ihr etwa auf dem Weg zur Arbeit eure Lichter ausschalten, solltet ihr das vergessen haben, oder auf der Heimfahrt schon mal euer Thermostat einstellen. Auch der Datenschutz ist gewehrleistet; die Mikrophone lassen sich jederzeit per Knopfdruck deaktivieren, außerdem kann das Gerät nicht direkt auf das Fahrzeug zugreifen. Kommandos wie „Schneller!“ oder „Bremsen!“ funktionieren also zum Glück nicht.

    All das setzt natürlich ein kompatibles Auto sowie entsprechende kompatible Geräte voraus.
    Hier seht ihr, ob Amazon Echo Auto mit eurem Fahrzeug oder Smartphone kompatibel ist.*

    Einfache Montur, aber Stolpersteine bei der Nutzung

    Die Anbringung von Echo Auto ist schnell erledigt: Einfach per USB-Kabel an den Zigarettenanzünder anschließen. Das Gerät lässt sich relativ unauffällig neben dem Autoradio oder dem Navi anbringen. Die Einrichtung erfolgt via Alexa-App und Bluetooth.

    Um alle Funktionen nutzen zu können, benötigt ihr aber zwingend euer Smartphone mitsamt Internetverbindung. Dies kann insbesondere bei ländlichen Strecken mit Netzlücken zum Problem werden. Die Sprachausgabe funktioniert auch ohne Verbindung, allerdings könnt ihr dann keine Streaming-Dienste o.ä. abrufen. Außerdem ist der Echo Auto zwingend auf eine Stromversorgung angewiesen, ein Akku ist nicht verbaut.

    Echo Auto kann sich lohnen, wenn ihr viel fahrt

    Da die Umgebungsgeräusche in einem Auto in der Regel höher sind als zuhause, kann sich der Echo Auto für passionierte Fahrer durchaus als nützlich erweisen. Ihr müsst nur bedenken, dass ihr, abgesehen von den fünf Mikrophonen, alle Funktionen auch schon in eurem Smartphone oder Echo und Alexa habt.

    Der neue Echo Auto (2. Generation) – jetzt bei Amazon kaufen*

    Wir rechnen mit Deals am Amazon Prime Day

    Die Amazon Echo-Geräte sind regelmäßig zu günstigeren Preisen erhältlich. Es könnte sich daher lohnen, die nächste Rabattaktion abzuwarten. Bereits zum Ende Juni stattfindenden Amazon Prime-Day könnte der Preis sinken. Wir halten euch hierzu auf dem Laufenden.

    Zu den aktuellen Amazon Blitzangeboten und Aktionen*

    *Affiliate-Link