Unmut über Playback: „Giovanni Zarella Show“-Zuschauer toben auf Twitter!

23.07.2023 um 09:45 Uhr
    Giovanni | © ZDF Die gestrige „Giovanni Zarella Show“ enttäuschte den einen oder anderen Fan. | ©ZDF

    Einigen Zuschauern der „Giovanni Zarrella Show“ ging das Playback der gestrigen Ausgabe mächtig auf die Nerven. Auf Twitter machten sie deshalb ihrem Ärger Luft!

    Gestern Abend (Samstag, 22. Juli) meldete sich Giovanni Zarella aus der Dortmunder Westfalenhalle mit der bisher größten Ausgabe seiner seit September 2021 laufenden ZDF-Schlagershow „Giovanni Zarella Show“. Unter dem Titel „Die große Sommerparty“ waren unter anderem Micki Krause (53), Kerstin Ott (41), Maite Kelly (43), Anna-Carina Woitschack (30), Anna-Maria Zimermann (34). Michelle (51) musste krankheitsbedingt absagen.

    Aber etwas anderes sorgte von Anfang an für noch mehr Aufregung. Das Publikum schien von Beginn an unzufrieden mit dem Programm der „Giovanni Zarella Show.“ Schuld daran war der wiederholte Einsatz von Playback! Bei fast jedem Auftritt der eingeladenen Schlagerstars war das eingesetzte Playback deutlich zu hören und zu sehen. Denn wer die Auftritte genau beobachtete, bemerkte hier und da sogar verpasste Einsätze oder schlecht getimte Lippenbewegungen - natürlich ohne musikalische Patzer, dem Playback sei Dank!

    Unzufriedene Zuschauer

    Im Netz wurde von Anfang an heftig darüber diskutiert. „Wenn man schon Schlagersängerin ist, dann sollte man sein eigenes Playback auch beherrschen …“, hieß es auf Twitter und ein anderer Zuschauer bemerkte: „Jetzt wird's ganz hart. Holm Playback aus den 70ern.“ „Die FullPlaybackShow ist ja heute extrem. Kerstin Ott klingt doch normal anders!?“, war sich eine andere Twitter-Nutzerin sicher und auch „DSDS“-Star Anna-Maria Zimmermann blieb von hämischen Twitter-Kommentaren nicht verschont: „Tja, blöd, wenn man das Playback nicht lippensynchron vor dem Spiegel geübt hat, Frau Zimmermann, gell?“

    „#SimplyRed, der einzig echte und komplette Live Act bei der #GiovanniZarellaShow. Nur deswegen hätte sich der Eintrittspreis einigermaßen gelohnt“, resümierte ein anderer Zuschauer gegen Ende der Show.  Man kann es eben nicht allen recht machen. Andere Giovanni-Fans zeigten sich hingegen begeistert: „War ’ne gute Sendung, muss man einfach mal sagen“ und „Also Giovanni deine Show ist die beste geniale Unterhaltung.“

    Giovanni Zarrella: So akribisch bereitet er sich auf seine Show vor

    ZDF-Moderator und Sänger Giovanni Zarrella führt heute zum achten Mal durch seine Musikshow und überrascht mit einer Ankündigung. Ein Artikel von HÖRZU Chefreporter Mike Powelz Das ist Wahnsinn! Selten in der Geschichte der Dortmunder Westfalenhalle waren Tickets für ein Event so schnell ausverkauft: Nahezu sämtliche Karten für „Die Giovanni Zarrella Show“ fanden am 2. Mai 2023 innerhalb nur eines Tages begeisterte Abnehmer. Für Schlagerfans dürfte das allerdings weit weniger überraschend sein, schließlich ist die Liste der auftretenden Stars beeindruckend lang: Maite Kelly („Warum hast du nicht nein gesagt?“) und Ben Zucker („Was für eine geile Zeit“) sind dabei, Michelle, Nino de Angelo, Claudia Jung, Nik P., Mickie Krause, Anna-Maria Zimmermann, Bernhard Brink, Oli.P, Heinz Rudolf Kunze und Schlagerurgestein Michael Holm. Außerdem freut sich Giovanni Zarrella auf die britische Band Simply Red – und natürlich singt der 45-Jährige auch diesmal wieder selbst. HÖRZU traf ihn anlässlich des Events zum exklusiven Gespräch und erlebte einen glücklichen Gastgeber: „Ich freu mich riesig, dass wir ein großes Musikfest mit so vielen Künstlern feiern können – und vor allem mit so vielen Menschen, die sich einen wundervollen Abend mit uns in Dortmund machen und mit den verschiedensten Musikrichtungen feiern.“ Musik ist die Währung, die für Giovanni Zarrella zählt Was ist aus Zarrellas Sicht das Besondere an dem Event? „Es macht mich sehr stolz, dass wir eine Musikshow sind, der es gelingt, Simply Red, Maite Kelly und Ben Zucker gemeinsam auf eine Bühne zu bringen.“ Aber passt denn eine Soul- und Popband wie Simply Red in eine Schlagershow? Und was können die Zuschauer von diesem Cross-over erwarten? „Ich denke nie in Genres, sondern immer in Musik. Das ist die Währung, die für mich zählt“, sagt der Entertainer. „Ich möchte den Menschen schöne Stunden bereiten und sie für kurze Zeit vom Alltag ablenken. Deshalb ist es mir auch wichtig, Musiker auf der Bühne zu haben, die aus Leidenschaft und Liebe mitmachen.“

    Weiterlesen