• Home

Nord Nord Mord: Hebamme auf Sylt ermordet - Feldmann schmiedet in „Sievers und der erste Schrei“ Baby-Pläne

10.04.2023 um 09:59 Uhr
    Sievers und der erste Schrei | © ZDF/Georges Pauly Feldmann (Oliver Wnuk) erläutert Ina Behrendsen (Julia Brendler) und Carl Sievers (Peter Heinrich Brix) seine Theorie: Dieser Wagen hatte gleich zwei Unfälle. | ©ZDF/Georges Pauly

    „Nord Nord Mord“ kehrt mit einem neuen Fall zurück, der die Ermittler Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk), Ina Behrendsen (Julia Brendler) und Carl Sievers (Peter Heinrich Brix) auch vor persönliche Herausforderungen stellt. In „Sievers und der erste Schrei“ wird die Hebamme Silke Adler ermordet. Sie wird bei einem Unfall mit Fahrerflucht tödlich verletzt. Nach der Aussage zweier Ornithologen deutet alles darauf hin, dass hier ein Verbrechen vorliegt.

    Mord aus Rache?

    Schon bald wird das Unfallfahrzeug gefunden. Es gehört Dr. Johann Sowa, dem Leiter der Gynäkologie des Sylter Krankenhauses. Angeblich wurde das Auto gestohlen, während er übers Wochenende verreist war. Doch an dieser Geschichte gibt es Zweifel. Die Verbindung zwischen dem Arzt und der verstorbenen Hebamme ist nicht ganz klar, aber Sievers, Ina und Feldmann finden bei seiner Befragung ein mögliches Motiv. Dr. Sowa war gegen die Hausgeburten, die Silke Adler anbot. Er hielt es für unverantwortlich, Geburten außerhalb des Krankenhauses durchzuführen. Könnte sich jemand an der Hebamme gerächt haben, weil bei einer Hausgeburt etwas schiefgelaufen ist?

    Feldmann kommt ins Grübeln

    Das Thema Baby bringt Kommissar Hinnerk Feldmann dazu, sein Leben zu überdenken. Er stellt sich vor, selbst Kinder zu haben. Die auserwählte Mutter für seinen Nachwuchs ist natürlich seine Kollegin und Mitbewohnerin Ina Behrendsen. Bei einem romantischen Essen mit „gesunden Zutaten“ fragt er sie unverhohlen, ob sie die Mutter seiner Kinder werden will. Die Antwort hätte er sich eigentlich denken können. Das ewige Katz-und-Maus-Spiel in ihrer Beziehung geht weiter.

    Erst die Arbeit!

    Neben Tanzeinlagen und Candle-Light-Dinner haben Ina und Feldmann jedoch noch einen Mord aufzuklären. Die Spuren führen unter anderem zu Christopher und Constanze Schwanitz, die auf Sylt eine Autowerkstatt betreiben. Das Paar hat vor kurzem ein Baby bekommen, und Silke Adler war die Geburtshelferin. Vor allem der seltsame Zusammenhang zwischen der Geburt des Babys und dem Verschwinden eines anderen Kindes wirft Fragen auf.

    „Nord Nord Mord – Sievers und der erste Schrei“ läuft heute, 10. April 2023, um 20.15 Uhr im ZDF. Die Folge ist bereits in der ZDF-Mediathek abrufbar.