• Home

Menü bei ,,Das perfekte Dinner‘‘ sorgt für Staunen: ,,Wir sind ja nicht beim Dschungelcamp‘‘

13.05.2024 um 13:00 Uhr
    Ältere Dame mit kurzem grauen Haar und orangefarbenem Schal diskutiert gestikulierend mit einem bärtigen Mann in einem hellen Pullover. | © Screenshot Vox/RTL+ Das Menü von Bernd sorgt für großes Staunen.  | ©Screenshot Vox/RTL+

    Diese Woche treten fünf Hobbyköchinnen und -köche aus dem Sauerland gegeneinander an. Ihr Ziel: ,,Das perfekte Dinner“ kreieren! Bernd (65) macht den Anfang und schwingt am Montag den Kochlöffel. Doch sein Menü hält die ein oder andere Überraschung bereit...

    ,,Das perfekte Dinner‘‘-Kochbücher mit vielen leckeren Rezepten direkt hier bestellen*

    Hier wird's meistens richtig lecker!

    Bernd bezeichnet sich selbst als „Rentner im ersten Lehrjahr und selbständiger Unternehmer“. Eigentlich in Rente unterstützt er seine Firma nach wie vor in der finanziellen Beratung. Trotz Nebenjob hat Bernd nun viel mehr Zeit fürs Kochen, als zu Berufszeiten. Seine Leidenschaft für gutes Essen will der 65-Jährige heute auch seinen noch unbekannten Gästen näherbringen.

    Seine Vorspeise, als „Himmel un Äd ohne Flönz“ angekündigt, hat mit dem klassischen rheinischen Gericht (Blutwurst = Flönz, Kartoffelpüree und Apfelstücken) wenig zu tun. Mit dem Begriff „Flönz“ können die Gäste nicht viel anfangen. „Weißt du, was Flönz ist?“, fragt Nina. „Keine Ahnung“, gesteht Franzi. „Vielleicht diese Blutwurst und die wird nicht dazu serviert“, vermutet Relindis.

    ,,Wir sind ja nicht beim Dschungelcamp‘‘

    Tatsächlich geht es aber um selbstgemachte Nudeln mit Trüffel. „Himmel ist nicht der Apfel, sondern der Weizen für die Nudeln und Äd ist der Trüffel“, erklärt Bernd. Davon ahnen die Gäste bislang nichts. Die raten inzwischen, was sich hinter dem Hauptgang verbergen könnte: Ochse / Semmel / Rüben. „Ochsenklöten werden wohl nicht dabei sein“, scherzt Künstlerin Relindis.

    „Wir sind ja nicht beim Dschungelcamp Gott sei Dank, da brauchen wir keine Klöten essen“, meint Kandidat Mino. Nina und Franzi vermuten dagegen, dass es sich bei Bernds Hauptgericht um geschmorte Ochsenbäckchen handelt. Bernd klärt auf: „Es gibt Ochsenschulter - Drei Kilo Ochsenfleisch und das gibt einen richtig tollen Braten.“ Viel Fleisch also, doch hat Bernd auch an eine Alternative für potenzielle Vegetarier gedacht?

    „Das perfekte Dinner“: montags bis freitags um 19:00 Uhr bei Vox und auf RTL+.

    *Affiliate-Link