• Home

,,Das perfekte Dinner‘‘: Hat sich die heutige Gastgeberin zu viel vorgenommen?

15.04.2024 um 15:15 Uhr
    Personen sitzen an einem Tisch und essen | © Screenshot RTL+ Kann Laura die Gäste mit ihrem aufwendigen Menü überzeugen? | ©Screenshot RTL+

    „Das perfekte Dinner“ findet diese Woche in Stuttgart statt. Fünf Kandidat*innen wollen mit ihren jeweiligen Menüs überzeugen. Am Montag macht Vertrieblerin Laura den Anfang - und hat sich dafür eine ganze Menge vorgenommen... 

    „Das perfekte Dinner“-Kochbuch direkt hier bestellen*

    Hier wird's meistens richtig lecker!

    Berufswegen hat es Laura vor drei Jahren nach Stuttgart verschlagen. Hier lebt sie mit ihrem Freund und einer kleinen Katze zusammen in einer Wohnung. Dass sie die erste Kandidatin in der Runde ist, macht Laura überhaupt nichts aus. „Ich würde mich als witzig bezeichnen. Ich bin sehr offen und begeisterungsfähig“, beschreibt sich die 27-Jährige.

    Laura hat sich viel vorgenommen

    Unter dem Motto „Regenbogen der Aromen“ will sie ihre Gäste heute kulinarisch begeistern. Zu wenig hat sich die erste Gastgeberin der Woche jedenfalls nicht vorgenommen: Ganze 19 Zutaten landen heute auf den Tellern ihrer Gäste. Los geht es mit kurz angebratenem Thunfisch und Avocado, gefolgt von Rehrücken an Petersilienwurzelstampf. Als Dessert serviert Laura eine dekonstruierte Schwarzwälder Kirschtorte. Letzteres wird die Gemüter in jedem Fall spalten.

    Dessert schindet Eindruck

    Die Vorbereitungen macht Laura ohne Schnibbel-Hilfe. Das bedeutet vor allem für ihr Dessert viel Arbeit: Auf einen selbstgemachten Brownie kommt eine sogenannte pinke „Mirror-Glaze“ - eine Tortenglasur, bei der es auf höchste Genauigkeit ankommt, was Temperatur und Zubereitung betrifft. Davon lässt sich Laura aber nicht unter Druck setzen, offenbar mit Erfolg. Neben Brownie landen noch Kirschgel, Sahne und Kirscheis auf dem Teller. Das Ergebnis beeindruckt die Gäste.

    „Wow! Wieder so viele Komponenten. Unfassbar!“, lobt Thomas, der Laura verspricht, nur für die Anrichteweise eine „glatte Zehn“ zu vergeben. Auch von Dienstagskandidatin Fabienne gibt es viel Lob, obwohl es geschmacklich nicht ganz ihre Richtung trifft: „Die Art, wie sie es gemacht hat, fand ich sehr faszinierend.“ Aufessen kann fast niemand. Zu mächtig scheint die Süßspeise, zu der Laura noch einen Schnaps reicht. Wie viele Punkte die Gäste wohl für den ersten Abend der Woche springen lassen?

    „Das perfekte Dinner“: montags bis freitags um 19:00 Uhr bei Vox und auf RTL+.

    Affiliate-Link