• Home

„Let’s Dance“: DAS soll hinter dem plötzlichen Partnertausch stecken

04.04.2023 um 10:04 Uhr
    Sharon Battiste_Partnertausch_Let's Dance | © IMAGO Drama bei Tanzpaar? | ©IMAGO

    Erstmals in der Geschichte von „Let’s Dance“ tauschten die Promi-Kandidaten ihre professionellen Tanzpartner. Obwohl nicht alle Fans die Tausch-Aktion verstanden haben, wurde sie insgesamt gut aufgenommen. Angeblich gibt es nun einen speziellen Grund für den Partner-Wechsel, der dahintersteckt!

    In der vergangenen „Let’s Dance“-Ausgabe wurden die Paare vorrübergehend neu gemischt und alle Promi-Kandidaten bekamen neue Profitänzer zugeteilt. Am letzten Freitagabend traten die Stars dann in den ganz neuen Konstellationen vor die Jury. In der britischen Variante des Formats ist der Partnertausch schon gang und gebe und sogar ein sehr beliebtes Showelement. RTL soll die Entscheidung aber nicht nur allein wegen des Unterhaltungsfaktors getroffen haben... Laut „Bild“ ist ein Zoff hinter den Kulissen schuld daran!

    „MAN WILL WEITERE SKANDALE VERMEIDEN“

    Bereits seit Anfang März nahmen erste Gerüchte ihren Lauf, dass Ex-„Bachelorette“ Sharon Battiste unzufrieden mit ihrem Profipartner Christian Polanc ist. Von Anfang soll sie Probleme mit dem Profi gehabt haben. „Seither kracht es fast bei jeder Tanzeinheit“, plaudert eine produktionsinterne Quelle gegenüber „Bild“ aus. In einer angeblichen Krisensitzung habe Sharon sogar einen Partnertausch gefordert. Ihr Wunsch wurde jedoch abgelehnt.

    Kurz darauf kam dann plötzlich die Neuerung mit dem Partnertausch. Nur ein Zufall? Laut „Bild“-Insider nicht, denn mit der Pause soll die Spannung zwischen Sharon Battiste und ihrem Tanzpartner gelöst werden: „Sie versteht sich nach wie vor nicht mit Christian und man will weitere Skandale vermeiden.“ „In der Öffentlichkeit sollte es keiner mitbekommen, dass es zwischen Sharon und Christian nur Stress gibt. Let's Dance ist die erfolgreichste Show von RTL und soll unbedingt skandalfrei bleiben – und kein zweites DSDS werden“, erklärt der Insider weiter.

    Auch wenn nicht ganz klar ist, was an den Behauptungen dran ist: Tänzerisch war der Partnertausch für Sharon Battiste auf jeden Fall von Vorteil. Mit ihrem zwischenzeitlichen neuen Tanzpartner Valentin Lusin staubte sie zum ersten Mal volle 30 Punkte ab! In der kommenden Show wird sie allerdings wieder mit Christian Polanc tanzen müssen. Ob die beiden an diesem Erfolg anknüpfen können, bleibt abzuwarten.

    "Let's Dance" immer freitags ab 20:15 Uhr bei RTLoder RTL+.

    "Let’s Dance"-Abräumerin des Abends! Sharon Battiste stellt neuen Rekord auf

    Der gestrige "Let's Dance"-Abend wurde für die Promis zur großen Herausforderung. Die Kandidaten mussten sich auf neue Tanz-Partner einstellen und trotzdem wieder abliefern. Für Sharon Battiste stellte sich das aber als nicht allzu großes Problem heraus. Mit ihrem neuen Tanz-Partner Valentin Lusin zeigte sie eine Rumba, die wohl in die "Let’s Dance"-Geschichte eingehen wird... "Let's Dance" (auch bei RTL+) hatte am Freitagabend so einige Überraschungen parat. Zum ersten Mal in der RTL-Show wurden die Tanzpartner gewechselt. Außerdem musste dieses Mal kein Promi um das Weiterkommen tanzen, dafür aber um einen Bonuspunkt, der in der nächsten Woche eine entscheidende Rolle spielen könnte. Wer konnte sich am besten auf die neue Situation einstellen? Und wer tanzte mit wem? PHILIPP BOY LEGT HEISSEN SAMBA AUFS PARKET Einen gelungenen Partnertausch gab es bei Philipp Boy (35). Der ehemalige Profi-Kunstturner überzeugte in den letzten Shows mit seiner Tanzpartnerin Patricija Ionel (28). Doch auch mit Christina Luft (33) legte der 35-Jährige einen heißen Samba auf das Parkett. "Ich hoffe, Ricky Martin war ein bisschen auf der Bühne", erklärte Philipp Boy seine Tanz-Mission. "Du bist technisch mit der Beste hier", gab es lobende Worte von Joachim Llambi (58), doch der strenge Juror hatte auch Kritik parat: "Du musst noch mehr ins Risiko gehen". Trotzdem war der Tanz-Fachmann begeistert von Boys solider Tanzleistung. Und welche Gemeinsamkeit gab es zwischen den Profi-Tänzerinnen? "Beide sind lieb-streng", erfand Phillip Boy direkt eine neue Wortschöpfung für seine Lehrerinnen. 30 Punkte gab es letzte Woche für den Turner, in dieser Folge konnte er 25 Punkte abräumen. "DAS IST DER BACHELOR 2024" Romantisch wurde es mit Ali Güngörmüs (46), Patricija Ionel und ihrem langsamen Walzer. Dabei versuchte die neue Tanzpartnerin Emotionen aus dem Sternekoch herauszukitzeln. "Ich habe eine starke Persönlichkeit, aber auch ein weiches Herz", versuchte sich Güngörmüs darauf einzulassen. Die Gefühle kamen offenbar bei der Fach-Jury an. "Das ist der Bachelor 2024", befand Jury-Mitglied Llambi nach dem Auftritt des Promi-Chefs. "Es kam der Kleiderbügel in die Schulter", kritisierte Llambi jedoch gleichzeitig Güngörmüs' Haltung."Du warst wie ein Gentleman", beurteilte Jorge Gonzalez (55) den Auftritt, doch Llambis Kritik konnten der schillernde Juror und auch Motsi Mabuse (41) nachvollziehen. Von der Jury gab es 19 Punkte. Ole! Handballspieler Mimi Kraus (39) musste sich bei einem Paso Doble von seiner heißblütigen Seite, mit seiner neuen Tanz-Lehrerin Ekaterina Leonova (35), zeigen. "Das war wahnsinnig intensiv", spürte Jurorin Mabuse die Leidenschaft. Auch Llambi befand es eine schöne Flamenco-Variation. Damit konnte sich Mimi Kraus insgesamt 22 Punkte ertanzen. "Zolti ist auch ein süßer Boy", freute sich Chryssanthi Kavazi (34) über ihren neuen Tanzpartner Zsolt Sándor. Zusammen übten die beiden fleißig an ihrem Rumba."Du warst sehr feminin, ich habe das gespürt", ließ Jorge Gonzalez wissen, der mit einem riesigen schwarzen Hut in Pilzform ausgestattet war. Llambi bemängelte, dass Kavazi oft etwas zu früh einsetzte, und rückte sechs Punkte raus, was in der Summe 21 Punkte ergab.