• Home

"Der Bergdoktor": Jetzt meldet sich auch noch SIE und macht alles schlimmer

29.02.2024 um 18:30 Uhr
    Schreck am Morgen für Dr. Gruber: Die Anne hat angerufen. | © ZDF Schreck am Morgen für Dr. Gruber: Die Anne hat angerufen. | ©ZDF

    Anne Meierling war einst die große Liebe von „Bergdoktor“ Martin Gruber, aber jetzt geht es ihr wohl nur noch ums Geld, wenn sie an den Gruberhof denkt.

    Nachdem ihre Hochzeit mit Martin Gruner in letzter Sekunde geplatzt war und ihr vermeintlicher Zukünftiger plötzlich Vater eines Sohns wurde, den sie ihm nicht schenken konnte, war es irgendwann zu viel für Anne Meierling, gespielt von Ines Lutz. Zum Ende der 15. Staffel verließ sie schließlich verbittert Martin Gruber (Hans Sigl) und  den Gruberhof und beendete somit auch ihre Zusammenarbeit mit Hans Gruber bei der „Grubermilch“.

    Ihre Anteile an dem gemeinsamen Unternehmen hat sie allerdings behalten und plötzlich meldet sie sich aus der Ferne zurück. „Die Anne hat angerufen“, teilt Hans Gruber zum Auftakt der neuen Folge „Zerreißprobe“ (Do, 29. Februar, 20.15 Uhr im ZDF und in der ZDF-Mediathek) seinem Bruder mit, der völlig perplex ist, damit hatte er wohl nicht gerechnet.

    Anne Meierling (Ines Lutz, vorne) gehörte bei den Grubers bis Staffel 15 zum Kreis der Familie. 

    Anne Meierling will Kasse machen mit der Grubermilch

    Eigentlich wollte Rolf Pflüger (Wolfram Berger) Annes Anteil an der Grubermilch übernehmen, aber nachdem der Landhandel der Pflügers in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, kommt dieser Deal nicht mehr zustande. „Weswegen sie einen anderen Käufer sucht, wie sie mir mitgeteilt hat“, erklärt Hans Gruber (Heiko Ruprecht) die missliche Lage. Den Vorschlag von Martin Gruber, seine Ex mal anzurufen, lehnt sein Bruder Hans dankend ab: „Danke, aber ich glaub, du hast schon genug private Verwicklungen“. Damit spielt er auf Martin Grubers neue Liebe Karin Bachmeier (Hilde Dalik) an, die jetzt neue Direktorin der Genossenschaftsbank in Ellmau ist und damit über die Kredite der Pflügers entscheidet.  Der „Bergdoktor“ will aber auf keinen Fall Einfluss nehmen, zumal er weiß, dass seine neue Partnerin berufliches und privates strikt trennen möchte.

    Das war bei Anne nicht der Fall, ganz im Gegenteil. Sie möchte ihre Anteile nun an eine Großmolkerei veräußern, was bei den Grubers für Panik sorgt, denn dann hätten sie im eigenen Betrieb nicht mehr viel zu sagen.  Klingt ein bisschen wie die späte Rache an ihrer "Ex-Familie", die zu verschuldet ist, um die Anteile selbst zu übernehmen.

    Dass Anne Meierling nun persönlich auf dem Gruberhof vorstellig wird, um den Deal unter Dach und Fach zu bringen, dürfte allerdings ausgeschlossen sein.

    Schauspielerin Ines Lutz hat nach ihrem selbst gewählten Ausstieg bisher keine Interesse gezeigt, zum „Bergdoktor“ zurückzukehren. Die 40-Jährige arbeitet weiter als Schauspielerin, war kürzlich auch bei den „Rosenheim-Cops“ im ZDF zu sehen, will sich aber auch als Drehbuchautorin etablieren. Die Grubers werden in ihrem Leben wohl keine Rolle mehr spielen.

    "Der Bergdoktor": Do, 29. Februar, 20.15 Uhr im ZDF und in der Mediathek.