• Home

„Der Bergdoktor“: Hans Sigl verwundert über Spoiler beim ZDF

22.12.2022 um 14:40 Uhr
    Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) hat sich eine Auszeit genommen.  | © ZDF Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) hat sich eine Auszeit genommen. | ©ZDF

    Das Warten hat ein Ende: „Bergdoktor“-Fans, die den TV-Start der 16. Staffel am 29. Dezember nicht abwarten können, haben ab heute die Möglichkeit, die erste neue Folge in der ZDF-Mediathek zu streamen.

    Was die Zuschauer in der neuen Staffel erwartet, konnten wird dank ZDF-Vorankündigung bereits ausgiebig berichten. Ein Vorgehen, über das Hans Sigl nicht besonders glücklich zu sein scheint. In einem Interview bei WEB.DE wurde der Hauptdarsteller der Serie gefragt, auf welche Geschichten sich die Fans freuen dürfen. Darauf antwortete der 53-Jährige etwas spöttisch:  

    „Tatsächlich reicht in diesem Fall ein Blick auf die ZDF-Webseite, da steht schon alles drin. Es setzt sich offenbar immer mehr durch, dass Inhalte online schon vorab bekannt gegeben werden. Vielleicht ist es auch richtig so. Andernfalls wäre das Publikum vermutlich einfach zu geschockt darüber, was es da zu sehen bekommt (lacht).“

    Dem Österreicher scheint es also nicht sonderlich zu gefallen, dass über den Inhalt der neuen Folgen „gespoilert“, also vorab fast alles erzählt wird und dem Zuschauer so (vermeintlich) die Spannung genommen wird. Viele Fans der ZDF-Serie teilen übrigens seine Meinung und sind immer wieder verärgert, dass der Inhalt der neuen Folgen ausgiebig per Social-Media diskutiert wird, bevor sie donnerstags um 20.15 Uhr im ZDF zu sehen sind – was an der Vorab-Veröffentlichung in der ZDF-Mediathek liegt.

    Die erste neue Folge heißt „Paradies“ und steht hier zum Streaming in der ZDF-Mediathek bereit:

    Wir verraten an dieser Stelle sicher kein großes Geheimnis, dass sich Martin Gruber bei den neuen Folgen in die Arbeit stürzt, um sich von seinen privaten Sorgen abzulenken.  In den ersten Szenen der Fortsetzung macht der „Bergdoktor“ alles andere als einen glücklichen Eindruck. Er hat sich in eine einsame Berghütte zurückgezogen, um die Trennung von Anne und seinem Sohn Johann mental zu verarbeiten. Im Kreis der Familie auf dem Gruberhof fasst er aber schnell neuen Lebensmut und kehrt nach einer Auszeit zurück in die Praxis.

    „Der Bergdoktor“: Acht Folgen ab Donnerstag, 29. Dezember, 20.15 Uhr im ZDF und in der ZDF-Mediathek.