• Home

Fettarm und proteinreich: Schneller Sattmacher-Thunfisch-Salat

27.05.2024 um 16:00 Uhr
    Auf einem blauen Teller ist ein reichhaltiger Salat, bestehend aus Thunfisch, Bohnen und grünem Salat, angerichtet. | © Getty Images / kajakiki Grün, knackig und voller Vitamine: Unser Thunfisch-Salat macht nicht nur satt, sondern auch richtig fit. | ©Getty Images / kajakiki

    Unser Thunfisch-Salat ist eine hervorragende Wahl für alle, die sportlich aktiv sind, aber auch für jene, die einfach gerne einen richtig leckeren Thunfisch-Salat genießen möchten. Und satt mach dieser Salat auch noch! 

    Diese Lebensmittel können helfen:

    Hier kommt das Rezept:

    Dauer: circa 15 Minuten

    Zutaten für 4 Portionen:

    • 1 Dose Thunfisch in Wasser, abgetropft
    • 1 Pack. gemischter grüner Salat
    • 1 Tomate
    • 1/2 rote Zwiebel
    • 1/4 Gurke
    • 1/4 Paprika (grün)
    • 1 Handvoll grüne Bohnen, vorgegart
    • 1 hartgekochtes Ei
    • Handvoll Oliven, entsteint
    • 1 EL Olivenöl
    • 2 EL Apfelessig
    • Salz und Pfeffer, zum Abschmecken

    Zubereitung:

    1. Salat waschen, trocken schleudern, verlesen und in eine große Schüssel geben.
    2. Den abgetropften Thunfisch in kleine Stücke zupfen und über dem Salat verteilen.
    3. Die abgetropfen Bohnen grob zerteilen und ebenfalls über dem Salat verteilen.
    4. Die Tomate waschen, entkernen und grob hacken, Zwiebel abziehen und in dünne Scheiben schneiden, Gurke ebenfalls in dünne Scheiben schneiden und Paprika, waschen, entkernen und in Streifen schneiden.
    5. Alle Zutaten zu dem Salat geben und vermengen. Das Ei in Würfel schneiden und samtz der Oliven unter den Salat heben.
    6. Aus Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren und dieses gleichmäßig über den Salat gießen.
    7. Abermals vorsichtig vermengen und sofort genießen.

    * Affiliate-Link

    Vielleicht auch interessant:

    Köstlicher Genuss leicht gemacht: Falafel-Salat mit Nuss-Dip

    Dieses Rezept für Falafel Salat ist simpel, schnell gemacht und perfekt als gesundes und vegetarisches Abendessen. Die Falafel sind nicht nur sehr lecker, sondern auch kalorienarm und proteinreich und damit eine perfekte Ergänzung zum Salat. Hier geht es zum Rezept:   Zutaten für 4 Portionen: 200 g Kichererbsen, vorgegart 2 Knoblauchzehen ½ Bund Minze ½ Bund Petersilie  ½ Bund Koriander 75 g Pistazien 1 TL Backpulver 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen 1 Zitrone, unbehandelt 1 Kopfsalat  Salz und Pfeffer, zum Abschmecken 1 L neutrales Öl, zum Frittieren Für den Cashew-Dip: 2 EL Cashewmus* 1 Knoblauchzehe 150 g Magerquark 1 EL Zitronensaft Salz und Pfeffer zum Abschmecken Zubereitung: Kichererbsen abgießen und sorgfältig abtropfen lassen. Knoblauchzehen abziehen und grob hacken. Kräuter abbrausen und trocken wedeln, Blätter zupfen und grob hacken. Kichererbsen, Knoblauch, Kräuter und Pistazien in einem Multizerkleinerer* zu einer homogenen Masse pürieren und in eine Schüssel geben. Zitrone halbieren, auspressen und 6 EL Saft auffangen. Backpulver, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und 5 EL Zitronensaft zu der Kichererbsenmischung geben und gründlich verkneten. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen circa 20 Bällchen formen.  Für den Cashew-Dip Knoblauch abziehen und sehr fein hacken. Knoblauch mit Cashewmus, Quark, Zitronensaft und etwas Salz und Pfeffer verrühren. Öl in einem Frittiertopf* erhitzen. Zum Testen der Temperatur einem Holzlöffel in das Öl halten. Wenn Bläschen aufsteigen, ist das Öl heiß genug. Falafelbällchen nach und nach hineingeben und circa 3 Minuten hellbraun frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zum Anrichten den Salat abbrausen, trocken wedeln und grob hacken. Falafel auf dem Salat drapieren und mit etwas Cashew-Dip anreichern. Mit den Minzeblättern bestreuen und servieren. * Affiliate-Links