• Home

Überraschende Wende im ,,Herz an Bord‘‘-Finale: DESWEGEN entscheidet sich Tessa gegen ihre Männer

17.04.2024 um 09:30 Uhr
    Wayne Carpendale moderiert ,,Herz an Bord‘ | © RTL Wayne Carpendale moderiert die Datingshow ,,Herz an Bord‘‘. | ©RTL

    Im großen Finale der zweiten Staffel von „Herz an Bord“ kommt es zu einer überraschenden Wendung: Kandidatin Tessa lässt ihre beiden Verehrer abblitzen! Was ist der Grund für ihre Entscheidung?

    Kabel-TV war gestern

    Gestern neigte sich Wayne Carpendales Kuppelshow dem Ende zu. Kein Wunder, dass bei den „Herz an Bord“-Kandidatinnen Teresa, Tanja, Ana und Anne im Abschlussgespräch mit dem Moderator die eine oder andere Träne floss. Vor allem Teresa, die immer noch unter den Folgen ihrer Scheidung litt, konnte im Laufe der fünf Folgen eine positive Entwicklung verzeichnen. Durch die Aufmerksamkeit der Single-Männer sei sie langsam geheilt worden und habe ihr Selbstbewusstsein zurückgewonnen, gesteht sie…

    Daniel oder Joel?

    Vor allem Daniel hatte es ihr angetan. Doch bei einer Entfernung von 450 Kilometern zwischen den beiden Wohnorten würde das frische Liebesglück wohl zwangsläufig auf eine Wochenendbeziehung hinauslaufen. Auf Daniels Versuch, sich ganz nach ihr zu richten, reagiert Teresa eher abwesend: „Das sollst du nicht!“ Für sie ist es wichtig, dass beide Partner ihr eigenes Leben haben. Die Ankunft eines neuen Single-Mannes, Joel, lässt Teresa daraufhin völlig zweifeln. Nicht nur, dass er so aussieht, wie sie es sich immer gewünscht hat, auch Joels Vorstellungen von einer perfekten Beziehung stimmen mit ihren überein.

    Im Laufe der Dates kommt sie aber auch bei Joel ins Grübeln: Joel liebt Action, Teresa mag es etwas entspannter. Er wünscht sich eine Frau, die „was Schönes zu essen macht, damit der Mann nach getaner Arbeit auf seine Kalorien kommt“ - Teresa hasst Kochen jedoch und will weiterhin unabhängig bleiben. So entscheidet sie sich im großen „Herz an Bord“-Finale für keinen der beiden Verehrer! „Vielleicht sieht man sich ein zweites Mal“, verlässt sie das Schiff der Liebe letztendlich als Single. Wer das große Finale verpasst hat, kann die Folge auf RTL+ nachschauen.

    Überblick: Das sind die Entscheidungen im Finale

    • Teresa entscheidet sich für keinen Mann
    • Tanja entscheidet sich für Patrick
    • Anne entscheidet sich für Fabian
    • Ana entscheidet sich für Oliver

    Vielleicht auch interessant:

    „Herz an Bord“: Datingshow-Flop mit Wayne Carpendale wird fortgesetzt

    Mehr Folgen, mehr Männer und eine neue Reiseroute: "Herz an Bord - Frisch verliebt auf hoher See" geht im März in die zweite Runde. Wayne Carpendale will als Kapitän wieder Singles verkuppeln. Dabei war die Reichweite auf VOX bei der ersten Staffel überschaubar. Wayne Carpendale (46) lädt wieder als "Liebeskapitän" zur Single-Kreuzfahrt. Am 19. März 2024 startet bei VOX die neue Staffel von "Herz an Bord - Frisch verliebt auf hoher See". Jeweils donnerstags läuft um 20:15 Uhr eine neue Episode des Dating-Formats. Das gab der Sender am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt. Wie in der ersten Staffel im Jahr 2023 gehen wieder vier Single-Frauen an Bord des Kreuzfahrtschiffs AIDAcosma. Dort treffen sie auf interessierte Männer, die sich bei Landgängen oder Dates an Deck beweisen müssen. Passt es nicht, wird der Mann beim nächsten Stopp zurückgelassen. Wayne Carpendale fungiert dabei als Amor und laut Sender als "starke Schulter zum Anlehnen" für die Kandidatinnen. Das ist neu in Staffel zwei Neu in Staffel zwei von "Herz an Bord - Frisch verliebt auf hoher See": Es gibt dieses Mal fünf Folgen. In der ersten Runde waren es noch vier Episoden. So soll die Flirtshow laut Sender noch tiefer in die Geschichten der Frauen eintauchen. Mit mehr Zeit kommen auch mehr Männer. Anstatt fünf Singles lernt jede Frau jetzt je sechs Kandidaten kennen. Neu ist auch die Reiseroute. Schipperte die AIDA in der ersten Staffel durchs Mittelmeer, geht es dieses Mal durch den Nordatlantik, mit Stopps in Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote. Döner statt Rosen: Das sind die neuen Kandidatinnen Die vier Kandidatinnen hat VOX ebenfalls bereits vorgestellt. Ann-Kathrin (31) genannt Anne aus Hamburg steht auf "Kitsch mit Kerzen, Blumen, Picknick, Sonnenuntergänge, etc.". Teresa (29) aus Naumburg (Saale) kriegt man laut eigener Aussage nicht mit Rosen, sondern mit einem Döner. Athanasia (39) alias Ana aus Düsseldorf ist da schon konservativer. "Der Mann sollte den ersten Schritt machen, dann fühle ich mich weiblicher und wertgeschätzter", sagt sie. Tanja (40) aus Berlin sucht eine Mischung aus "Macho und Ruhepol". Drei der vier Frauen bringen bereits TV-Erfahrung mit. Anne war bei "Die Schulermittler", Ana zweimal Teilnehmerin bei "Shopping Queen". Tanja moderierte bereits die Verkaufsshow "Judith Williams Fashion". Mit der ersten Staffel von "Herz an Bord - Frisch verliebt auf hoher See" war VOX übrigens kein Quotenerfolg gelungen: Die vier Folgen der ersten Staffel schalteten nur 0,89 Millionen Zuschauer ein, darunter 0,32 Millionen 14- bis 49-Jährige. In der Zielgruppe reichte es damit nur zu unterdurchschnittlichen 5,6 Prozent.