• Home

Neue Folge "Nord bei Nordwest": Regie-Debüt für Hinnerk Schönemann

05.01.2023 um 16:54 Uhr
    Praktikantin Lea (Carolin Garnier) gerät an ihrem ersten Tag in der Tierpraxis in Lebensgefahr. | ©

    In Schwanitz wird ab heute Abend wieder ermittelt. Hauke, Jule und Hannah geraten gleich zu Beginn in eine lebensgefährliche Situation, denn vier Strafgefangene sind nach einem Autounfall in Schwanitz unterwegs und scheuen vor nichts zurück.

    Das Besondere bei dem neuen Fall: Hinnerk Schönemann steht nicht nur als Polizist und Tierarzt Hauke Jacobs vor der Kamera. Er feiert in „Auf der Flucht“ auch sein Regie-Debüt. „Die Liebe zur Regie ist durch meinen Onkel Hannes und meine Tante Sybille Schönemann tief in unserer Familie verankert. Jetzt bekam auch ich endlich die Möglichkeit, durch diese Tür zu gehen, und ich habe mich wahnsinnig gefreut“, erklärt Hinnerk Schönemann im Interview. Der heutige Krimi soll nicht seine letzte Arbeit hinter der Kamera gewesen sein: „Anfang Februar werde ich eine weitere Folge dieser Reihe inszenieren. Und ich verrate nur so viel: Es wird ein Wiedersehen mit einer sehr bekannten Nord-bei-Nordwest-Person sein, die man von früher kennt. Das wird gut!“

    Bleibt zu hoffen, dass die Zuschauer und Zuschauerinnen den beliebten Schauspieler weiterhin so oft im Fernsehen zu sehen bekommen. Er wünscht sich nämlich, auch in anderen Filmen, in denen er nicht mitspielt, Regie führen zu dürfen. Sein Fazit fürs Erste: „Ich habe mit dem Schritt, nicht nur vor der Kamera zu agieren, sondern auch Regie führen zu dürfen, meine Erfüllung gefunden.“

    Darum geht's in "Auf der Flucht"

    Vier Strafgefangene können sich auf einem Transport nach einem Autounfall befreien und erschießen auf der Flucht einen Mann. Da einer von ihnen bei dem Vorfall von einer Kugel getroffen wird, suchen sie die Tierarztpraxis in Schwanitz auf, um ihn ärztlich versorgen zu lassen. Sie nehmen Jule und ihre neue Praktikantin Lea als Geiseln. Eine schwierige Situation für Hauke und Hannah, die den Gangstern auf die Schliche kommen, aber Jule und Lea nicht in Gefahr bringen dürfen.

    In der ARD stehen insgesamt drei neue Filme aus der erfolgreichen Krimi-Reihe „Nord bei Nordwest“ an. Sie sind jeweils zwei Tage vor ihrer Ausstrahlung auch in der ARD-Mediathek abrufbar.

    „Nord bei Nordwest – Auf der Flucht“ läuft heute, 5. Januar 2023, um 20.15 Uhr im Ersten und in der ARD-Mediathek.