• Home

„Der Wien-Krimi: Blind ermittelt“ - Ein Entführungsfall erschüttert das Weinviertel Grinzing

04.05.2023 um 12:26 Uhr
    Tod im Weinberg | © ARD Degeto/Tivoli Film/Philipp Brozsek Sonderermittler Haller (Philipp Hochmair) und Niko (Andreas Guenther) sorgen für Unruhe in der Weinbauregion. | ©ARD Degeto/Tivoli Film/Philipp Brozsek

    Nach den letzten beiden erfolgreichen Folgen von „Der Wien-Krimi: Blind ermittelt“ mit bis zu sechs Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern, geht es nun mit zwei neuen Filmen weiter. In „Tod im Weinberg“ müssen Haller (Philipp Hochmair) und Niko (Andreas Guenther) heute Abend im Ersten die Entführung eines Winzersohns aufklären.

    Das passiert in „Tod im Weinberg“

    Vor den Augen der neugierigen Oma Horvath (Inge Maux), die aus dem Fenster schaut, wird der 22-jährige Paul Rauch (Julian Waldner) entführt. Der junge Mann muss mit seinem Auto vor einer auf der Straße liegenden Person halten. Als er ihr helfen will, überwältigt sie ihn und nimmt ihn als Geisel. Kurz darauf fordert ein Entführer in einem Video zwei Millionen Euro Lösegeld von der Familie - innerhalb von 48 Stunden.

     

    Nina Kronjäger als Sonja Rauch

    Sonja, die Mutter des Opfers, will die Polizei aus der Sache heraushalten. Das ruft die Sonderermittler auf den Plan. Schauplatz der Geschichte ist das Weinviertel Grinzing, wo sich nach und nach einige familiäre Verstrickungen auftun. Schauspielerin Nina Kronjäger stellt ihre Figur so vor:

    „Sonja hat vor einiger Zeit ihren Mann verloren und diesen Verlust noch nicht verwunden. Nun muss sie ganz allein die Geschicke am Hof leiten und ist damit überfordert: die Ernte ist nicht so, wie sie sein sollte; der Sohn eher desinteressiert, ihr Bruder mit seinem Kopf woanders. Sonja fühlt sich verlassen. Dabei liebt sie diesen Heurigen so sehr und hat schöne Erinnerungen an die Zeit, als alles gut lief und sie und ihr Mann samt dem kleinen Sohn eine strahlende Gastgeber-Familie waren, bekannt für ihren ausgezeichneten Wein.“

    Fritz Karl als Heinrich Rauch

    Die Entführung setzt Pauls Familie enorm unter Druck, darunter auch den wohlhabenden Onkel Heinrich Rauch, der von Fritz Karl gespielt wird. Er verrät über seine Rolle:

    „Er fühlt sich als Familienoberhaupt, er ist ein Patriarch, der sich um seine Familie kümmert und sich verantwortlich für ihr Wohlergehen fühlt. Er kümmert sich um die Belange der Frau seines verstorbenen Bruders. Heinrich ist ein hochsensibler Mann, der durch die Entführung seines Neffen völlig aus der Bahn geworfen wird.“

    „Der Wien-Krimi: Blind ermittelt – Tod im Weinberg“ läuft heute, 4. Mai 2023, um 20.15 Uhr im Ersten. Der Film ist bereits in der ARD-Mediathek abrufbar.