• Home

,,Bitte melde dich‘‘: Nach schwerem Fehler gibt Hannelore ihren Sohn unbewusst zur Adoption frei

29.04.2024 um 09:00 Uhr
    Julia Leischik bei ,,Bitte melde dich‘‘ | © SAT.1/Timothy Biggs Kann Julia Leischik den Sohn von Hannelore finden? | ©SAT.1/Timothy Biggs

    Vor fast 50 Jahren begann Hannelore einen folgenschweren Fehler - und wurde unfreiwillig von ihrem Sohn Mirko getrennt. Seitdem vermisst Hannelore ihren Sohn und wünscht sich nichts sehnlicher, als ihn endlich wieder in die Arme nehmen zu können. Julia Leischik und ihr Team versuchen alles, um den Wunsch von Hannelore zu erfüllen. Können sie Mirko finden?

    Kabel-TV war gestern

    Nachdem Mirkos Vater ihn nicht haben wollte, zerbrach die Beziehung und Hannelore war plötzlich alleinerziehend und musste arbeiten gehen. Deshalb brachte sie ihren Sohn unter der Woche in die Krippe. Die Wochenenden verbrachten sie gemeinsam. Um noch mehr Zeit mit ihrem Sohn verbringen zu können, machte die heute 68-Jährige einen folgenschweren Fehler. Sie manipulierte das Datum eines Krankenscheins - mit fatalen Folgen: Der Arbeitgeber erfuhr davon und verklagte sie. Nach DDR-Strafrecht wurde sie daraufhin wegen Urkundenfälschung zu 16 Monaten Gefängnis verurteilt!

    ©Sat.1/Screenshot

    „Mit 2 Jahren habe ich ihn zum letzten Mal gesehen“

    Kurz vor Haftantritt musste sie zum Jugendamt. Dort unterschrieb sie Adoptionsunterlagen, was ihr zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst war und gab damit unfreiwillig ihren Sohn zur Adoption frei! Nach der Haft versuchte sie, die Adoption rückgängig zu machen, aber keine Chance. Hannelore sah ihren Sohn nie wieder…

    „Mit 2 Jahren habe ich ihn zum letzten Mal gesehen“, stellt sie unter Tränen fest. Ihr größter Wunsch „Ich möchte wissen, wie es Mirko geht. Ich würde den drücken, knuddeln und ihm um Verzeihung bitten“

    „Viel zu viel Zeit ist vergangen“

    Also machen sich Julia Leischik und ihr Team auf die Suche. Sie fahren in Hannelores Heimat zum Standesamt, um weitere Informationen zu erhalten. Leider ohne Erfolg, sie werden an das Kreisarchiv verwiesen. Glücklicherweise bringt das Bewegung in die Suche, denn sie finden eine Familie, von der Mirko wahrscheinlich adoptiert wurde - und so finden sie ihn! Mirko ist sprachlos, als er erfährt, dass seine leibliche Mutter ihn sucht. „Viel zu viel Zeit ist vergangen“, kann er es einfach nicht glauben. Aber er freut sich über die überraschende Nachricht. So können sich nach fast 50 Jahren Mutter und Sohn endlich wieder in die Arme fallen!

    „Julia Leischik sucht - Bitte melde Dich“ immer sonntags ab 18:55 Uhr bei Sat.1 oder Joyn.

    Vielleicht auch interessant: