• Home

„Herzblatt“-Comeback: Pilawa verkuppelt wieder  - mit Wand und Susi

06.02.2023 um 14:49 Uhr
    Kandidatin Noeli Naima wird in der Sat-1-Show „Dating Game“ am 13. Februar ihren großen Auftritt  haben. | © Sat.1 Kandidatin Noeli Naima wird in der Sat-1-Show „Dating Game“ am 13. Februar ihren großen Auftritt haben. | ©Sat.1

    Pünktlich zum Valentinstag kehrt die wohl beliebteste Datingshow ins deutsche Fernsehen zurück: "Herzblatt" bekommt eine Neuauflage in Sat.1. In der Sendung gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten.

    Sie ebnete TV-Datingshows den Weg: Die Sendung "Herzblatt" brachte bereits in den 1980er Jahren Singles zusammen und sorgte das ein oder andere Mal für ein Happy End in Sachen Liebe. Jetzt kehrt die Kuppelshow zurück und wird in Sat.1 unter dem Namen "Dating Game - Wer soll dein Herzblatt sein?" neu aufgelegt (13. Februar, 20:15 Uhr in Sat.1 und auf Joyn). Was ist über das Comeback bekannt?

    Die Geschichte von "Herzblatt"

    Am 9. Oktober 1987 zeigte der Bayerische Rundfunk die erste "Herzblatt"-Ausgabe. Die Kuppelshow wurde zum absoluten Kult im deutschen TV, in den bisher 463 Sendungen standen insgesamt 3.704 Kandidatinnen und Kandidaten vor der berühmten Trennwand. Durch die Sendung führte am längsten - von 1987 bis 1993 - Rudi Carrell (1934-2006). Er übernahm die ersten sechs Staffeln. Eigentlich soll Günther Jauch (66) für den Job vorgesehen gewesen sein, der jedoch ablehnte.

     

     

    Auf Carrell folgten Rainhard Fendrich (67) und Hera Lind (65), die bis dato die einzige "Herzblatt"-Moderatorin ist. Ihre Nachfolger wurden Christian Clerici (57), Pierre Geisensetter (50), Jörg Pilawa (57) und Alexander Mazza (50). Tilmann Schöberl (58) präsentierte von 2008 bis 2009 eine Best-of-Reihe unter dem Titel "Herzblatt - Das Beste aus 20 Jahren". 2016 wurde die Sendung kurzzeitig mit Thomas Ohrner (57) bei Sat.1 Gold weitergeführt.

    Das Konzept von "Dating Game - Wer soll dein Herzblatt sein?"

    Die Sendung basiert auf der US-amerikanischen Show "The Dating Game". Pro Sendung dürfen ein Mann und eine Frau aus jeweils drei Kandidatinnen beziehungsweise Kandidaten eine Person wählen. Zuvor darf der Single-Mann oder die Single-Dame durch eine Wand getrennt den drei möglichen Herzblättern Fragen stellen. Die Anwärter und Anwärterinnen müssen durch möglichst witzige oder charmante Antworten punkten. Diese werden von Susi Müller (59), der Stimme von "Herzblatt", anschließend aus dem Off zusammengefasst.

    Diese Stimme hat jeder sofort im Ohr. Susi Müllers unverwechselbare Stimme gibt den Singles in "der Mutter aller Dating-Shows" selbstverständlich wie immer die letzte Entscheidungshilfe, bevor sich die Wand öffnet.

    Wird eine Kandidatin oder ein Kandidat ausgewählt, darf er an die berühmte Trennwand treten und nach dem Satz des Moderators "Hier ist dein Herzblatt" dem Single dahinter zum ersten Mal in die Augen sehen. Im Original bekam das Paar dann eine Reise samt Hubschrauberflug spendiert, von der es in der darauffolgenden Sendung getrennt voneinander befragt erzählte.

    In "Herzblatt" suchten auch schon einige Kandidatinnen und Kandidaten die große Liebe, die heute aus der Promi-Welt bekannt sind: Moderator Kai Pflaume (55), Moderatorin und Autorin Franziska Rubin (54), Ex-Fußballer Volker Piesczek (53) oder Schauspieler Andreas Jancke (44).

    Das Wiedersehen

    Die Neuauflage, die als Primetime-Show angelegt ist, und in der erneut in mehreren Runden drei Anwärterinnen oder Anwärter den oder die Single auf der anderen Seite der Wand überzeugen wollen, wird Jörg Pilawa präsentieren, der damit zur Sendung zurückkehrt. Pilawa moderierte vom 6. Oktober 2001 bis 5. November 2004 insgesamt 47 "Herzblatt"-Ausgaben (Folge 397 bis 443, 15. bis 17. Staffel).

    "Herzblatt" sei nicht nur die Mutter aller Datingshows, "das Tolle an dieser Datingshow ist, dass sie auch etwas Voyeuristisches hat", sagt der Moderator im Sat.1-Statement. "Denn als Zuschauer weißt du ja eigentlich, wen von den drei Kandidaten sie nehmen sollte, die dort sitzen. Und oftmals hat sie sich leider für den Falschen entschieden."

    Neben Pilawa wird noch eine wichtige Person zurückkehren. "Susi und 'Herzblatt' gehören einfach zusammen. Sie ist eine so liebe, zurückhaltende und feine Person - ich freue mich wahnsinnig auf sie", erklärt Pilawa. Schon in der ersten Sendung im Jahr 1987 fasste Susi Müller die Aussagen der Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Off pointiert zusammen und wird auch dieses Mal den Singles bei ihrer Date-Auswahl helfen.

    "Dating Game - Wer soll dein Herzblatt sein?": 13. Februar, 20:15 Uhr in Sat.1 und auf Joyn