Traumziel Thailand: Die Vielfalt im Süden des asiatischen Königreichs

31.01.2023 um 08:54 Uhr
    Die Märchenwelt am Chiao-Lan-See | © Imago Die Märchenwelt am Chiao-Lan-See lässt sich am besten per Charterboot erkunden. | ©Imago

    Gerade der Süden des asiatischen Königreichs besticht durch eine einzigartige Vielfalt – hier wird jedes Urlauberherz glücklich: Es locken weiße Strände, wildromantische Regenwälder und imposante Tempel.

    Märchenhaft. Wie die Fingerkuppen einer Riesenhand ragen bewucherte Klippen aus smaragdgrünem Wasser. Bizarre Felsmonumente dieser Art sind typisch für den Chiao-Lan-See. Einst waren sie die Gipfel spitzer Kalksteinberge: Denn das Gewässer ist ein Stausee. Bei der Flutung des Geländes 1982 bildeten sich über hundert Inseln in vielerlei Formen, Besucher können sie bei einer Bootstour besichtigen. Das Panorama erinnert an den Science-Fiction-Film „Avatar“, dessen zweiter Teil gerade in den Kinos läuft.

    Wir sind auf der Malaiischen Halbinsel in Südthailand: berühmt für spektakuläre Naturlandschaften und paradiesische Plätze am Meer. Im Reich der Zauberberge Einfach traumhaft zeigt sich die Küste an der Andamanensee. Die prominenteste Region ist Phuket: Auf Thailands größter Insel gibt es rund 30 Strände. Zu den schönsten zählen Mai Khao Beach und Surin Beach. Mehr Ruhe inmitten einer grandiosen Naturwelt bietet die Phang-Nga-Bucht östlich von Phuket. Die riesige Bucht ist geprägt von ganz kleinen sowie größeren Inseln, manche ragen als grüne Kegel aus dem Meer. Viele sind unbewohnt und nur mit dem Wassertaxi zu erreichen, etwa Ko Phi Phi Leh, bekannt durch die Maya Bay, Drehort des Films „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio.

    Die Insel Ko Phuket ist berühmt für ihre zahlreichen schönen Strände.

    Reizvoll für Schnorchler und Taucher sind etwa die rund 70 Inseln um Ko Lanta. Mit Glück bekommt man Haie, Thunfische und Mantarochen zu sehen. Eine furiose Fauna und Flora abseits der Küste lockt etwa im Khao-Phanom-Bencha-Nationalpark in der Provinz Krabi. Einen der ältesten Regenwälder der Welt erleben Besucher bei Wanderungen durch den Khao-Sok-Nationalpark rund um den Chiao-Lan-Stausee. Über 3000 Vogelarten sorgen hier für ein kolossales Buschkonzert.

    Am Anfang oder Ende einer Thailandreise lohnt ein Stopp in der quirligen Hauptstadt Bangkok. Hier finden sich gläserne Wolkenkratzer und über 400 buddhistische Tempel, darunter mächtige Anlagen wie Wat Arun. Traditionelle Garküchen bieten Snacks an Straßenecken, schicke Shoppingmalls laden zum Bummeln ein. Diese Megacity ist aufregend facettenreich.

    Bangkok, die Multi-Millionen-Metropole Thailands.

    Thailand entdecken:

    • ANREISE: Flug zum Beispiel von Frankfurt/M. nach Phuket, etwa mit Lufthansa, ab 900 Euro, lufthansa.com
    • PAUSCHAL: Etwa im „Orchidacea Resort“ auf Ko Phuket am Kata Main Beach: 9 Tage inkl. Flug und Ü/F ab 1196 Euro, fti.de
    • REISEZEIT: Den Urlaub in Südthailand plant man am besten außerhalb der Regenzeit, also möglichst von Dezember bis März
    • BUCHTIPPS: David Eimer, Anirban Mahapatra, Daniel McCrohan u. a.: „Lonely Planet Thailand“, inkl. City-Plan von Bangkok, Mairdumont, 860 Seiten, 26,95 Euro
    • INFOS und Tipps etwa zu Reisezielen und Veranstaltungen auf der Website des Thailändischen Fremdenverkehrsamts: thailandtourismus.de Aktuelles zu Einreise und Coronasituation: auswaertiges-amt.de

    TV-Tipp zum Thema:  Thailand erleben - Stimmungsvolle Reise durch das südostasiatische Land: Der größte Buddha des Landes, das Lichterfest Loy Krathong, traumhafte Strände und die Metropole Bangkok sind nur einige Highlights, die Nina Heins und Jonas Weinhold auf ihrer Reise durch den Süden Thailands besuchen.  Freitag , 3. Februar, 20.15 im HR  und hier in der ARD-Mediathek: