• Home

Schweißfüße im Sommer? 4 Hausmittel, die helfen!

19.07.2023 um 14:30 Uhr
    Schweißfüße | © Getty Images/TommL Fußgeruch ade und den Sommer genießen! | ©Getty Images/TommL

    Schweißfüße im Sommer? Keine Panik, wir haben die Lösung! Wenn die Temperaturen steigen, können Schweißfüße zu einem unangenehmen Problem werden. Erhöhte Wärme und Feuchtigkeit führen oft zu starkem Schwitzen an den Füßen. Aber: Schluss mit unangenehmen Gerüchen und unbequemen Schuhen! Mit diesen vier natürlichen Tricks bist du bestens gerüstet. Bereit für ein Sommer ohne Schweißfüße?

    Schweißfüße? Nicht mit uns! 4 einfache Hausmittel für frische Füße!

    1. Teebaumöl

    Teebaumöl hat natürliche antibakterielle und antimykotische Eigenschaften, die helfen können, Fußgeruch zu reduzieren und Infektionen vorzubeugen. Ein paar Tropfen Teebaumöl in warmes Wasser geben und damit die Füße waschen oder ein Fußbad nehmen. Für optimale Ergebnisse regelmäßig wiederholen! Tipp: Atmungsaktive Schuhe tragen und die Füße gründlich abtrocknen, um das Wachstum von Bakterien und Pilzen zu hemmen!

    2. Natron (Backpulver)

    Natron ist ein weiteres wirksames Hausmittel gegen Schweißfüße. Es kann Gerüche neutralisieren und überschüssige Feuchtigkeit absorbieren. Einfach etwas Natron in die Schuhe streuen oder mit etwas Wasser zu einer Paste verrühren. Die Paste auf die Füße auftragen und einige Minuten einwirken lassen. Natron kann auch zum Desodorieren von Schuhen verwendet werden!

    3. Schwarzer Tee

    Schwarzer Tee enthält Gerbstoffe, die helfen können, die Schweißproduktion zu reduzieren und unangenehme Gerüche zu bekämpfen. Koche zwei Beutel schwarzen Tee in einer Tasse Wasser auf, lasse den Tee abkühlen und tauche dann ein sauberes Tuch in die Mischung. Das Tuch auf die Füße legen und ca. 15-20 Minuten einwirken lassen. Zweimal täglich von den adstringierenden Eigenschaften des schwarzen Tees profitieren!

    4. Apfelessig

    Apfelessig hat antimikrobielle Eigenschaften und kann helfen, Bakterien zu bekämpfen, die unangenehmen Fußgeruch verursachen. Mische eine Tasse Apfelessig mit warmem Wasser und verwende die Lösung, um deine Füße zu waschen oder ein Fußbad zu nehmen. Der Apfelessig kann auch in einer Sprühflasche gefüllt und auf die Füße gesprüht werden, um unangenehmen Geruch zu reduzieren. Achte darauf, deine Füße gründlich abzuspülen!

     

    Neben der Anwendung dieser Hausmittel ist es auch wichtig, einige grundlegende Maßnahmen zu ergreifen, um Schweißfüße zu verhindern. Trage atmungsaktive Schuhe und Socken aus natürlichen Materialien wie Baumwolle oder Bambus, um die Belüftung zu verbessern. Wasche und trockne deine Füße gründlich und wechsle regelmäßig deine Schuhe und Socken. Wenn das Problem trotz allem weiterhin besteht, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um eine mögliche Grunderkrankung auszuschließen.