Kräuterernte zum Herbstbeginn: Tipps zur Aufbewahrung und Verwendung von Sommerkräutern

30.08.2023 um 16:30 Uhr
    Manns schneidet Rosmarin zurück | ©  Getty Images / AlexRaths So kannst du deine Sommerkräuter auch im Herbst und Winter genießen! | © Getty Images / AlexRaths

    Wenn der Sommer langsam in den Herbst übergeht, ist es an der Zeit, dich an das Ernten und Konservieren deiner leckeren Kräuter zu machen. Ob Basilikum, Minze oder Oregano - die herrlichen Aromen der Sommerkräuter können lange erhalten bleiben, wenn du sie richtig aufbereitest. 

    So kannst du deine Sommerkräuter noch lange genießen: Die richtige Vorbereitung

    Die sorgfältige Ernte deiner Kräuter

    Die Ernte deiner Kräuter erfordert Sorgfalt und Genauigkeit. Zunächst schneidest du, je nach Kräutersorte, die größten Blätter und Stängel an der Basis der Pflanze ab. Dadurch wird das Wachstum neuer Zweige angeregt, was zu einer üppigeren Ernte im nächsten Jahr führt. Achte darauf, nicht mehr als ein Drittel der Pflanze auf einmal zu entfernen, damit die Pflanze gesund bleibt.

    Reinige die Kräuter sorgfältig

    Nach der Ernte ist es ratsam, die Kräuter gründlich von Schmutz und Insekten zu reinigen. Verwende dazu am besten kaltes Wasser und tupfe die Blätter vorsichtig trocken. Vermeiden Sie es, die Blätter zu reiben, da dies die empfindliche Struktur beschädigen könnte.

    So lagerst du deine Kräuter

    Die Lagerung ist der Schlüssel, um den vollen Geschmack und die Frische deiner Sommerkräuter zu konservieren. Eine bewährte Methode ist es, die Kräuter in ein leicht feuchtes Papiertuch zu wickeln und in einen luftdichten Behälter oder einen wiederverschließbaren Plastikbeutel zu legen. Dies simuliert die natürliche Luftfeuchtigkeit, schützt die Kräuter vor dem Austrocknen und macht sie für ein paar Tage haltbar.

    Eine andere Methode ist das Einfrieren der Kräuter in Eiswürfelbehältern mit etwas Wasser. So erhält man praktische Portionen, die sich leicht in Suppen, Eintöpfe und andere Gerichte geben lassen. Einige Kräuter, wie z.B. Basilikum, können durch das Einfrieren an Aroma verlieren, der Geschmack bleibt jedoch wesentlich intensiver als bei getrockneten Kräutern.
     

    Tolle Methoden für die Konservierung und Nutzung deiner Kräuter:

    • Einfrieren in Öl oder Butter:
      Ein einfacher Trick, um den Geschmack der Kräuter zu erhalten, ist das Einfrieren in Öl oder Butter. Zerkleinere die Kräuter und mische sie mit Olivenöl oder zerlassener Butter. Fülle die Mischung in Eiswürfelformen oder kleine Behälter und friere sie ein. Diese kleinen Portionen können später direkt in Pfannen oder Soßen verwendet werden, um Geschmack und Frische hinzuzufügen.
       
    • Herstellung von Kräutersalz oder -zucker:
      Stelle dein eigenes aromatisiertes Salz oder deinen eigenen Zucker her, indem du frische Kräuter mit grobem Salz oder Zucker vermischst. Die Mischung wird in einem luftdichten Behälter aufbewahrt und verleiht deinen Speisen einen einzigartigen Geschmack. Kräutersalz eignet sich hervorragend zum Würzen herzhafter Speisen, während Kräuterzucker Süßspeisen und Getränken eine interessante Note verleiht.
       
    • Herstellung von Kräuteressig:
      Ein Kräuteressig kann als Dressing für Salate oder als Geschmacksverstärker für Soßen verwendet werden. Fülle eine Flasche mit Essig und füge frische Kräuter hinzu. Lass die Mischung einige Wochen ziehen, bevor du sie durch ein Sieb gießt und in eine neue Flasche abfüllst. Der Essig ist sehr aromatisch und kann vielseitig verwendet werden.
       
    • Trocknen von Tee und Gewürzmischungen:
      Das Trocknen von Kräutern ist eine bewährte Methode, um sie länger haltbar zu machen. Hänge die Kräutersträuße kopfüber an einen warmen, trockenen Ort. Nach dem Trocknen die Blätter von den Stängeln zupfen und in luftdichten Behältern aufbewahren. Verwende die getrockneten Kräuter für selbstgemachten Tee oder um Gewürzmischungen für verschiedene Gerichte herzustellen.
       
    • Kräuteröl herstellen:
      Eine weitere Möglichkeit, deine Kräuter optimal zu nutzen, ist die Herstellung von aromatisierten Ölen. Fülle eine Flasche mit hochwertigem Olivenöl und füge frische Kräuter hinzu. Lass das Öl einige Wochen an einem kühlen, dunklen Ort stehen. Dann kannst du es durch ein Sieb gießen und in einer schönen Flasche aufbewahren. Das Kräuteröl eignet sich hervorragend zum Beträufeln von Salaten, Bruschetta oder gegrilltem Gemüse.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!