Ernährung bei Hitze: Die sechs besten Lebensmittel für heiße Tage

11.07.2023 um 11:00 Uhr
    Zwei junge Frauen in Nahaufnahme lachen sich an und tragen Sonnenbrillen. Jede hält ein Eis in der Hand. Es scheint die Sonne und es herrscht ein sommerliches Ambiente.  | © Getty Images / Georgijevic Zugegeben, Eis schmeckt im Sommer besonders gut. Aber es gibt einige andere Lebensmittel, auf die du eher setzen solltest. | ©Getty Images / Georgijevic

    Um deinen Körper an heißen Tagen optimal zu unterstützen und den durch die Hitze entstandenen Flüssigkeits- und Nährstoffverlust auszugleichen, ist es sehr wichtig, dass du auf eine angemessene Ernährung achtest. Auch wenn dein Hungergefühl bei hohen Temperaturen eher abnimmt, solltest du keinesfalls auf Essen und Trinken verzichten. Stattdessen ist es wichtig, sich vor allem jetzt vollwertig zu ernähren. Die sechs gesündesten Lebensmittel im Sommer findest du hier.

    Eine vollwertige Ernährung trägt zur Gesundheit, Leistungsfähigkeit und zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Da der Körper durch das Schwitzen im Sommer Mineralien verliert, ist es empfehlenswert neben Wasser auch Suppen, Brühen sowie wasserreiches Obst und Gemüse zu konsumieren, um den Körper ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen und einen eventuellen Elektrolytverlust auszugleichen. Auch solltest du darauf achten, keine eiskalten oder sehr heißen, sondern lauwarme Gericht und leicht verdauliche Lebensmittel zu dir zu nehmen.

    Diese 6 besonders bekömmlichen Lebensmittel solltest du im Sommer zu dir nehmen:

     

    1. Wassermelone

    Wassermelone besteht zu über 90 Prozent aus Wasser und ist daher perfekt, um den Körper an heißen Tagen mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Sie enthält außerdem viele Elektrolyte wie Kalium, die wichtig für die Aufrechterhaltung des Flüssigkeitshaushalts sind.

    2. Joghurt

    Joghurt ist eine erfrischende und leichte Quelle für Protein und Kalzium. Er kann helfen, einen möglichen Elektrolytverlust auszugleichen und den Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Wie alle Sauermilchprodukte hat auch Joghurt eine stark kühlende Wirkung auf den Körper. Zusätzliches Plus: Die Eiweißbausteine des Milchprodukts sind leicht verdaulich und liefern dem Körper viel Energie, ohne ihn dabei zu sehr zu belasten.

    3. Salat

    Grüne Salate wie Kopfsalat oder Feldsalat sind reich an Wasser und Ballaststoffen. Sie bieten eine gute Grundlage für eine leichte Mahlzeit und liefern dabei noch jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Gepaart mit gutem Olivenöl, magerem Fleisch oder Tofu ist Salat das ideale Sommer-Gericht.

    4. Zitrusfrüchte

    Zitrusfrüchte wie Orangen, Grapefruits und Zitronen sind reich an Vitamin C und enthalten viel Wasser. Sie wirken erfrischend und unterstützen das Immunsystem. In der traditionellen Chinesischen Medizin gelten Zitrusfrüchte als kühlend. Für den Sommer ist diese kühlende Wirkung also genau richtig. Während Zitronensaft tagsüber als kühlend empfohlen wird, soll er darüber hinaus auch bei Schlafstörungen in der Nacht helfen.

    5. Fisch

    Fetter Fisch, wie zum Beispiel Lachs oder Thunfisch, ist eine gute Proteinquelle und enthält viele Omega-3-Fettsäuren. Diese gesunden Fette unterstützen die Herzgesundheit und können Entzündungen im Körper reduzieren. Zudem ist Fisch leicht bekömmlich. Auch eine leichte Fischsuppe eignet sich als Sommer-Mahlzeit.

    6. Grüner Tee

    Grüntee ist das perfekte Sommergetränk. Ihm wird eine thermische Wirkung zugeschrieben. Er befreit vor allem den Kopfbereich von zu viel Hitze und lindert somit auch hitzebedingte Kopfschmerzen.

    Vielleicht auch interessant:

    Mückenstiche adé: 6 wirksame Hausmitteltipps für einen sorgenfreien Sommer!

    Mückenstiche können ganz schön lästig sein, oder? Die juckenden und oft geschwollenen Stellen können einem die Freude am Sommer verderben. Zum Glück gibt es einige Hausmittel, die helfen können, die lästigen Symptome zu lindern. Von kühlenden bis hin zu beruhigenden Mitteln - probiere diese 6 Hausmittel aus und finde heraus, welches am besten gegen den Juckreiz hilft, damit du den Sommer in vollen Zügen genießen kannst! 6 Hausmittel, die helfen können, Mückenstiche zu lindern 1. Honig Honig ist nicht nur ein leckerer Brotaufstrich, sondern auch ein wirksames Hausmittel gegen Mückenstiche. Honig hat entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften. Trage eine kleine Menge Honig direkt auf den Mückenstich auf und lasse ihn etwa 15 bis 20 Minuten einwirken. Honig beruhigt die Haut, lindert den Juckreiz und fördert die Heilung! 2. Zahnpasta Zahnpasta enthält oft Inhaltsstoffe wie Menthol oder Minze, die kühlend wirken und den Juckreiz lindern können. Eine kleine Menge Zahnpasta auf den Mückenstich auftragen und 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Danach vorsichtig abwischen. Einfach mal ausprobieren! 3. Backpulver Eine Paste aus Natron (Backpulver) und Wasser kann den Juckreiz lindern. Etwas Natron mit Wasser zu einer dickflüssigen Paste verrühren. Diese Paste auf den Mückenstich auftragen, trocknen lassen und vorsichtig abwischen. 4. Essig Essig wirkt kühlend und desinfizierend. Essig mit Wasser im Verhältnis 1:1 mischen und mit einem Wattebausch auf den Mückenstich auftragen. Der Essig lindert den Juckreiz und beugt einer möglichen Infektion vor. 5. Eisbeutel Hier die einfache Lösung: Ein paar Eiswürfel nehmen, in ein sauberes Tuch wickeln oder in einen Beutel stecken und auf die Einstichstelle legen. Die Kälte regt die Durchblutung an, reduziert die Schwellung und lindert den Juckreiz. 6. Aluminiumfolie Aluminiumfolie kann helfen, den Juckreiz von Mückenstichen zu lindern. Reibe vorsichtig mit einem Stück Aluminiumfolie über die betroffene Stelle, um einen sanften Reiz zu erzeugen. Die leichte Reibung kann den Juckreiz vorübergehend lindern und die Aufmerksamkeit von den Mückenstichen ablenken.   Bitte beachte, dass die Wirksamkeit dieser Hausmittel von Person zu Person variieren kann. Wenn du allergisch auf bestimmte Inhaltsstoffe reagierst oder sich die Symptome verschlimmern, solltest du einen Arzt aufsuchen!

    Weiterlesen