• Home

Perfekt für Chocoholics: Weihnachtliche Schokolade zum Verschenken

27.11.2023 um 11:00 Uhr
    DIY-Schokolade gebrochen vor weihnachtlicher Athmo. | © Getty Images / photo_chaz Schokolade schmeckt einfach immer, aber selbstgemacht sogar gleich noch besser. | ©Getty Images / photo_chaz

    Nicht nur in der Weihnachtszeit ist Schokolade eine der besten Naschereien, die es überhaupt gibt. Wenn dir noch die passende Geschenkidee für das Fest fehlt, verschenke doch einfach selbstgemachte Weihnachtsschoki! Wir zeigen dir, wie du ganz einfach festliche Schokolade selber herstellst. 

    Weihnachtsstreusel - direkt bei Amazon bestellen*

    Essbare Weihnachtsmänner aus Zucker - direkt bei Amazon bestellen*

    Silikonform für Schokoladentafel - direkt bei Amazon bestellen*

    Geschenktütchen mit Weihnachtsmotiv - direkt bei Amazon bestellen*

     

    Hier geht es zum Rezept für die Schokolade:

     

    Zutaten:

    • 40 g Kakaobutter
    • 25 g Kakaopulver
    • 35 g Ahornsirup
    • 1/2 TL Vanilleextrakt
    • 1 Msp. Zimt
    • 50 g gehackte Mandeln
    • 4 Spekulatiuskekse

    Zubereitung:

    Zuerst die Kakaobutter über einem Wasserbad schmelzen und dabei stetig umrühren. Sobald sie geschmolzen ist, vom Herd nehmen.

    Kakaopulver, Ahornsirup, Zimt, gehackte Mandeln und Vanilleextrakt dazugeben und verrühren, bis die Masse glatt ist. 

    Spekulatius zerbröseln und in eine Silikonform* geben. Die Schokoladenmischung darübergießen, mit weihnachtlicher deko bestreuen (siehe oben) und mehrere Stunden im Kühlschrank oder mindestens 20 - 30 Minuten im Gefrierfach fest werden lassen.

    Anschließend die Schokolade aus der Form lösen, grob auseinanderbrechen und in Geschenktütchen* abfüllen.

    Tipp: Die Schokolade kann in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank circa 3 Wochen aufbewahrt werden. 

    * Affiliate-Link

    Weihnachtliche Tischdeko - Mit diesen 3 Trends begeisterst du deine Gäste:

    Vielleicht auch interessant:

    Festliche Geschenke: Himmlische Rentier-Kekse

    Diese niedlichen Rentier-Kekse sind super schnell und aus einfachem Mürbeteig gebacken. Salzstangen als Geweihe und rote Schokolinsen als Stupsnasen verzieren die süßen Plätzchen zu echten Hingucker. Ideal zum Verschenken! Essbare Zuckeraugen - direkt bei Amazon bestellen* Zuckerschrift - direkt bei Amazon bestellen* Plätzchen-Ausstecher rund - direkt bei Amazon bestellen* Hier kommt das Rezept:   Dauer: 1 Stunde Zutaten 40 Stück: 250 g Mehl 2 TL Kakaopulver 1/2 TL Backpulver 100 g Puderzucker 1 Pck. Vanillezucker 1 Ei  100 g Butter, kalt Für die Deko: 20 Salzstangen 20 rote Schokolinsen* schwarze Zuckerfarbe* Zubereitung: Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Mehl mit Kakao und Backpulver in einer Schüssel vermengen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Knethaken kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem krümeligen Teig vermengen. Mürbeteig auf leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, mit den Händen zu einer Kugel kneten und eingewickelt in Frischhaltefolie für 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Kekse mit einem Kreis-Ausstecher ausstechen (ist kein Ausstecher zur Hand, reicht auch ein Glas mit dünnem Rand), auf das Backblech legen und mit je zwei abgebrochenen Salzstangen als Geweihe versehen. Die Kekse für circa 10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Kekse kommen weich aus dem Ofen, härten aber nach. Zum Verzieren mit der Zuckerfarbe je zwei schwarze Punkte als Augen auf die Kekse geben. Mit einem weiteren Kleks Zuckerschrift je eine rote Linse als Nase fixieren. Trocknen lassen, eintüten und verschenken! * Affiliate-Link

    Grüße aus der Weihnachtsbäckerei: Luftige Lebkuchen-Tannen

    Das Geheimmis unserer super luftigen Lebkuchen-Tannen? Natron und Backpulver lassen den Teig schön aufgehen und die Butter sorgt für die besondere Luftigkeit. Verschenke diese leckeren Lebkuchen-Kekse an deine Liebsten oder genieße sie einfach selbst als köstliche Leckerei zwischendurch. Tannenbaum Ausstechform - direkt bei Amazon bestellen* Plätzchentüten Weihnachten - direkt bei Amazon bestellen* Weihnachtsstreusel - direkt bei Amazon bestellen*   Hier kommt das Rezept:   Dauer: 60 Minuten Zutaten für 30 - 40 Kekse 250 g Butter, weich 200 g brauner Zucker 1 Ei 125 ml Melasse* 500 g Mehl 1 TL Backpulver 1/2 TL Natron 2 TL gemahlener Zimt 1 TL gemahlener Ingwer 1/2 TL gemahlene Nelken 1/2 TL gemahlener Kardamom 1/4 TL Salz Puderzucker, zum Bestäuben (optional) Zubereitung: Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen. Die weiche Butter und den braunen Zucker in einer großen Schüssel cremig schlagen, bis die Mischung luftig und hell ist. Das Ei hinzufügen und gut verrühren. Dann die Melasse unterrühren. In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Zimt, Ingwer, Nelken, Kardamom und Salz vermengen. Die trockenen Zutaten nach und nach zur Butter-Zucker-Mischung geben und vorsichtig unterheben, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Den Teig für circa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Teig ausrollen und mit Tannenausstechern (siehe oben) ausstechen. Die fertigen Kekse auf die vorbereiteten Backbleche setzen. (Achte darauf, ausreichend Abstand zwischen den Keksen zu lassen, da sie beim Backen aufgehen). Die Kekse 10 - 12 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis sie leicht goldbraun sind. (Die Kekse können noch weich erscheinen, härten jedoch beim Abkühlen nach). Die Kekse auf dem Blech für circa 5 Minuten abkühlen lassen, bevor du sie dekorierst. Hierzu kannst du nach  Belieben mit Zuckerguss, Kuvertüre und weihnachtlichen dekor arbeiten. * Affiliate-Link