• Home

"WaPo Bodensee" wieder da: ER verabschiedet sich in neuer Staffel

12.03.2024 um 15:00 Uhr
    Das aktuelle Team der "Wapo Bodensee" im Ersten | © ARD Das aktuelle Team der "Wapo Bodensee" im Ersten: (v.l.n.r.) Jakob Frings (Max König), Paul Schott (Tim Wilde), Nele Fehrenbach (Floriane Daniel) und Julia Demmler (Wendy Güntensperger). | ©ARD

    Die Wasserschutzpolizei in Konstanz ist ab heute wieder im Einsatz. Nele Fehrenbach und ihre Kollegen decken in der Dreiländer-Region rund um den Bodensee neue Fälle auf.

    Die neuen Folgen (Ab Dienstag, 12. März, 18.50 Uhr im Ersten) beginnen vor allem für die Mutter von Kommissarin Fehrenbach (Floriane Daniel) aufregend. In der Auftaktepisode "Im Nebel" wird der Maler Carl Glanzer tot aufgefunden. Entdeckt hat ihn ein verwirrt wirkender älterer Herr, Hans Zielke (Andreas Engelmann). Der entpuppt sich nicht nur als Jugendfreund von Mechthild Fehrenbach (Diana Körner), sondern auch als früherer Starfotograf, für den sie selbst einst Modell stand. 

    Beim unverhofften Wiedersehen schwelgen beide in Erinnerungen an die Zeit als Mechthild dem Fotografen Model stand. Die Bilder, die Mechthild in der heutigen Folge (12. März)  in der Hand hält, zeigen die echte Diana Körner in jüngeren Jahren, etwa auch mit ihrem Trauzeugen Roy Black: „Hubert Hahne habe ich 1970 in Bangkok geheiratet - mit Roy Black und Doris Kirchner als Trauzeugen. Ich drehte dort mit Roy „Wenn Du bei mir bist.“

    Während Mechthild (Diana Körner) sich an den ehemaligen Fotografen erinnert, erfährt Nele (Floriane Daniel), dass dieser an Alzheimer erkrankt ist.

    Körner drehte für den Kriegsfilm „Barry Lyndon“ von Star-Regisseur Stanley Kubrick auch mit Hollywood-Star Ryan O’Neal: „Wir fanden uns gegenseitig sehr anziehend. Das war sehr spannend und aufregend. Mehr will ich dazu nicht sagen.“ Auch Playboy Gunter Sachs ist auf einem Bild mit ihr zu sehen: Mit ihm habe sie 1972 in seinen Boutiquen in Köln und Saint-Tropez als Model gefeiert. „Ein ganz feiner Mensch“.

    Das "Wapo"-Sorgenkind verläst die Serie

    Während Diana Körner von der Vergangenheit schwärmt, blickt ein „Wapo Bodensee“-Kollege scheinbar voller Tatendrang in die Zukunft und hat sich entschlossen, die Serie zu verlassen:  Noah Calvin, der als Niklas Fehrenbach von der ersten Folge an dabei war, verabschiedet sich am Ende des zweiten Teils der sechsten Staffel von „WaPo Bodensee“. Der Sohn von Nele Fehrenbach entwickelte sich über die Jahre zum sympathischen Sorgenkind, das die Leiterin der Wasserschutzpolizei immer wieder verzweifeln ließ. Warum der 22-jährige Schauspieler der „Wapo Bodensee“ den Rücken kehrt, ist nicht bekannt.

    Niklas Fehrenbach wurde seit 2017 von Noah Calvin gespielt.

    Die neun neuen Folgen schließen nahtlos an den ersten Teil der sechsten Staffel an, der bereits 2023 zu sehen war. mMit bis zu 3,3 Millionen Zuschauern und 14,3 Prozent Marktanteil ist die „WaPo Bodensee“ ein Quotenhit im Vorabendprogramm.  Weitere 16 Folgen (93 bis 108) wurden 2023 bereits abgedreht und werden vermutlich auch noch 2024 ausgestrahlt.