• Home

Unschöne Überraschung bei "Liebe macht blind"-Reunion

17.04.2023 um 12:51 Uhr
    Szene aus der Netflix Reality-Show "Liebe macht blind" - Staffel 4 | © Netflix ©Netflix

    Die vierte Staffel von Netflix Reality-Show "Liebe macht blind" war schon dramatisch genug - die Live-Reunion toppte das noch.

    Ganz einfach, weil das als Livesendung für den gestrigen Sonntag angekündigte Wiedersehen aller Hauptbeteiligten dieser Staffel schlichtweg ausfiel. Der Grund waren aber keine Dramen zwischen des Teilnehmerinnen der Datingformats, sondern schlicht technische Probleme.

    Zuerst war nur die Meldung "Entschuldige die Unterbrechung. Wir haben Probleme beim Abspielen von Netflix. Bitte überprüfe dein Internet und versuche es erneut" zu sehen - und schließlich wurde verkündet, dass die Reunion wegen technischer Probleme nun doch aufgezeichnet und sobald wie möglich auf Netflix veröffentlicht wird. 

    Wenig später entschuldigte sich Netflix noch einmal via Twitter mit diesen Worten:

    "An alle, die lange aufgeblieben sind, früh aufgewacht sind, ihren Sonntagnachmittag aufgegeben haben… es tut uns unglaublich leid, dass die 'Liebe macht blind' Live Reunion nicht so verlaufen ist, wie wir es geplant hatten. Wir filmen es jetzt und wir werden es so schnell wie möglich auf Netflix bereitstellen. Nochmals vielen Dank und Entschuldigung."

    Ein Datum wurde noch nicht genannt, aber sicher dauert es nicht mehr lang, bis wir die Paare, die sich bei dem "Erst reden, dann Antrag, dann zum ersten Mal sehen und am Ende vielleicht heiraten"-Format, zumindest zunächst gefunden hatte, wiedersehen.

    "Liebe macht blind" - Staffel 1-4 bei Netflix ansehen

    Für Netflix war die Sendung erst das zweite (geplante) Live-Event. Beim ersten - der Premiere des neuen Comedy-Specials von Chris Rock" - ging alles gut.