• Home

Dieter Schaad ist tot – im Januar spielte er noch im „Tatort“

09.02.2023 um 12:24 Uhr
    Dieter Schaad verstarb im Alter von 96 Jahren | © ZDF Dieter Schaad verstarb im Alter von 96 Jahren | ©ZDF

    Dieter Schaad ist gestorben. Der Schauspieler, der unter anderem in der "Lindenstraße" und im "Tatort" mitspielte, wurde 96 Jahre alt.

    Trauer um den bekannten deutschen Schauspieler Dieter Schaad (1926-2023): Der TV-Star, der unter anderem bekannt war für Rollen im "Tatort" oder der "Lindenstraße", ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Das berichtet der "Wiesbadener Kurier". Schaad soll demnach in seiner Geburtsstadt Wiesbaden gestorben sein.

    Dieter Schaad startete seine Schauspielkarriere in den 1940er Jahren auf der Theaterbühne. Ende der 1980er Jahre übernahm er die Rolle des Dr. Manfred Pauli in der beliebten ARD-Serie "Lindenstraße". In 23 Episoden war er bis Mitte der 1990er Jahre darin zu sehen. Gemeinsam mit Schauspielerin Dagmar Hessenland (81), mit der er verheiratet war. Er spielte zudem in vielen weiteren bekannten Fernsehformaten mit, unter anderem im "Tatort", "Die Kommissarin", "Ein Fall für zwei" oder "Forsthaus Falkenau". Auch im „Heimat"-Epos von Edgar Reitz war er zu sehen.

    Die jüngeren Zuschauer werden Dieter Schaad aus der VOX-Serie „Der Club der roten Bänder“ kennen, in der er in allen Staffeln Tonis Opa Karl spielte.

    Insgesamt soll der Schauspieler in etwa 120 Fernsehproduktionen mitgewirkt haben. Bis zuletzt konnten ihn die Zuschauer sehen, unter anderem im "Tatort: Lenas Tante" der Ludwigshafener Ermittlerin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts), der Ende Januar im Ersten lief.