• Home

Steffen Henssler von Pleitewelle überrollt

30.05.2024 um 11:30 Uhr
    Steffen Henssler bei  der "Die Schnelle Nummer Live - Tour 2024" im Mai in Mannheim. | © Imago Steffen Henssler bei  der "Die Schnelle Nummer Live - Tour 2024" im Mai in Mannheim. | ©Imago

    Mehrere Sushi-Restaurants, die mit dem TV-Koch Steffen Henssler verbunden sind, haben Insolvenzanträge gestellt. Insgesamt sollen fünf Restaurants pleite sein.

    Betroffen sind nach einem Bericht der WirtschaftsWoche die „GO by Steffen Henssler Delivery & Events GmbH“, die „GO Sushi & Delivery München GmbH“, die „GO Sushi & Delivery Frankfurt GmbH“ und die „S&M GO GmbH“.

    Hennsler betreibt die Restaurants und Lieferdienste nicht selbst, steht aber mit seinem Namen und der Henssler Food Concepts AG hinter dem Konzept „GO by Steffen Henssler“. Das Unternehmen hatte im letzten Jahr eine Kapitalerhöhung im Millionenbereich durchgeführt. Ein im April 2023 beschlossenes Konzept sollte die Neuausrichtung und die langfristige Stabilität der Restaurants gewährleisten. Die ambitionierte Wachstumsstrategie ging aber nicht auf. Rund 400 Mitarbeiter sind nun von den Insolvenzen betroffen.

    Neue TV-Show mit Steffen Henssler ab Herbst 2024

    Stefan Henssler (51) startete seine Karriere in den 90er-Jahren mit einem Lottogewinn. Er investierte die rund 40.000 gewonnen D-Mark, um eine Sushi-Akademie in Los Angeles zu besuchen und sich dort ausbilden zu lassen. Der Einsatz hat sich gelohnt: Inzwischen ist Henssler einer der bekanntesten TV-Köche Deutschlands („Grill den Henssler“), schreibt Kochbücher („Einfach Henssler“) und geht regelmäßig mit einer Live-Kochshow  („Hensslers Schnelle Nummer“) auf Tour. Außerdem tragen allerlei Restaurants und Unternehmen den Zusatz „by Steffen Henssler“. 

    Während es für Henssler in der Gastronomie gerade wenig rund läuft, fährt er im TV weiter auf der Überholspur: Im Herbst dieses Jahres soll die brandneue VOX-Show „Deutschland grillt den Henssler“ starten. Dabei tritt TV- Koch gegen Promis und Köche aus verschiedenen Regionen aus ganz Deutschland an. 

    Die fünf beliebtesten Kochshows im TV:

    Henssler gibt Show auf und geht mit ‚Bundesvision Koch Contest‘ auf Sendung

    TV-Koch Steffen Henssler ist mit „Grill den Henssler“ ein wichtiger Quotengarant für VOX am Sonntagabend und soll jetzt eine weitere Show bekommen: „Deutschland grillt den Henssler“. Dafür gibt er seinen Job beim Lieferdienst an der Seite von Tim Mälzer auf. In „Mälzer und Henssler liefern ab“ standen die beiden TV-Köche seit 2021 gemeinsam vor der Kamera und duellierten sich mit Schnellgerichten auf Kundenwunsch und hitzigen Wortgefechten. Damit ist es jetzt vorbei, die Sendung muss in Zukunft ohne Steffen Henssler auskommen und bekommt dann natürlich auch einen anderen Namen. Laut VOX-Programmchefin Kirsten Petersen soll sich der 51-Jähirge „nach zehn Duellen und einem Unentschieden zum Schluss“ entschieden haben, „den Lieferservice nicht weiterzuführen“.  Das Format soll nun mit Tim größten Konkurrenten aus „Kitchen Impossible“ fortgesetzt werden. Das bedeutet allerdingt nicht, dass der Hamburger Starkoch in Zukunft seltener im TV zu sehen sein wird: Im Herbst dieses Jahres soll die brandneue VOX-Show „Deutschland grillt den Henssler“ starten. „Wer Steffen kennt, weiß, der Gegner kann ihm nicht groß genug sein. Deshalb tritt der selbsternannte Koch-King jetzt gegen Promis und Köche aus verschiedenen Regionen aus ganz Deutschland an. Das wird unser ‚Bundesvision Koch Contest‘“ freut sich Kisten Petersen im Interview mit dem Medienmagazin dwdl.de. Am Sonntag (28. April) startet außerdem die 20. Staffel von „Grill den Henssler“ bei VOX.