• Home

„Ahsoka“: Starttermin, Trailer & mehr

08.06.2023 um 23:38 Uhr
    Rosario Dawson als Ahsoka Tano | © Lucasfilm Roasario Dawsons Charakter Ahsoka Tano bekommt seine eigene Serie. | ©Lucasfilm

    Seit ihren Gastauftritten in „The Mandalorian“ und „Das Buch von Bobba Fett“ fiebern die Fans in aller Welt der eigenen Serie von Jedi-Meisterin Ahsoka Tano entgegen. Nun steht fest, ab wann Disney+ die erste Staffel ausstrahlt.

     Am 23. August wird es so weit sein, dann startet der Streamingdienst die erste Folge der neuen Star Wars-Serie. Für Star Wars-Fans dürfte das die Belohnung für jahrelanges Warten und Bitten sein. Denn sie bekommen mit Rosario Dawson nicht nur die Wunschbesetzung der meisten Ahsoka-Fans, sondern auch noch eine Quasi-Fortsetzung der extrem beliebten animierten TV-Serie „Star Wars: Rebels“.

    Bekannte Helden und Schurken dabei

    Einige der Charaktere aus Rebels werden neben Ahoska auch wichtig Rollen spielen. So ist mit Sabine Wren, gespielt von Natasha Liu Bordizzo („The Society“), eine Hauptfigur dabei. Und Mary Elizabeth Winstead, frischgebackene Gattin von „Obi-Wan Kenobi“-Star Ewan McGregor, wird als Hera Syndulla zu sehen sein, die Kommandantin der kleinen Rebellengruppe aus Rebels. Und auch der eigentliche Held aus der alten Serie, der angehende Jedi-Ritter Ezra Bridger, wird in Ahsoka zurückkehren, seine Rolle übernimmt der Newcomer Eman Esfandi.

    Mehr zur Verbindung der beiden Serien findest du hier.

    Als Schurke wird Großadmiral Thrawn erstmals in einer Real-Life-Serie auftreten, der in Rebels ebenfalls schon zu den wichtigen Figuren zählte. Gespielt wird er von Lars Mikkelsen, der den Charakter bereits (im Original) gesprochen hat. Auch hier geht also ein Fanwunsch in Erfüllung. Etwas Wehmut dürften alle Film- und Serienfans verspüren, wenn in „Ahsoka“ erstmals der abtrünnige Jedi Baylan Skoll auftaucht, denn Darsteller Ray Stevenson ist vor wenigen Tagen mit nur 58 Jahren gestorben. Mit dieser Staffel sehen seine Fans also sein Vermächtnis.

    Christensen kehrt erneut zurück

    Weitere bekannte Gesichter sind Hayden Christensen, der seine Rolle als Anakin Skywalker/Darth Vader ein weiteres Mal spielt, sowie Genevieve O’Reilly, die nach ihrer Mitwirkung in „Andor“ ein weiteres Mal als Mon Mothma zu sehen sein wird. Als Showrunner und Chef-Autor fungiert der neben Jon Favreau neue starke Mann des Star Wars-Universums, Dave Filoni.

    Der war bereits für „Star Wars: Rebels“ zuständig und hatte garantiert viel Freude daran, einige seiner animierten Helden nun erstmals in Fleisch und Blut auf den Bildschirm zu bringen. Filoni ist auch derjenige, der alle Serien der „Mandalorian“-Zeitlinie bei Disney+ in einem zukünftigen Kinofilm zusammenbringen und beenden soll. Wann genau das sein wird, steht aber noch nicht fest.

    Die erste Staffel von „Ahsoka“ wird acht Episoden lang sein und wöchentlich ab dem 23. August veröffentlicht – jede Woche eine neue Folge.

    Auch spannend:

    "The Mandalorian" - Staffel 4: Start, Stars, Inhalt

    Ja, es gibt schon Neuigkeiten zu Staffel 4 von "The Mandalorian", der erfolgreichen "Star Wars"-Serie bei Streaminganbieter Disney+. Seit 19. April 2023 ist die letzte Folge der dritten Staffel von "The Mandalorian" bei Disney+ zu sehen. Da fragt man sich natürlich als Fan: Geht es weiter? Und wann? Gibt es eine vierte Staffel von "The Mandalorian"? Die angesichts des Erfolgs der Serie wenig überraschende Antwort auf diese Frage: Ja. Macher Jon Favreau verriet im iIterview mit dem französischen Nachrichtensender BFMTV: "Ich habe sie schon geschrieben. Wir müssen wissen, wo es hingehen soll, um eine fundierte Geschichte zu erzählen. Dave [Filoni, Showrunner von der demnächst startenden 'Star Wars'-Serie 'Ahsoka"] und ich haben es grob skizziert und dann fängt man langsam an, ene Episode nach der anderen zu schreiben. Ich hab sie [die Folgen der vierten Staffel] schon während der Postproduktion geschrieben. Alles soll sich wie eine schlüssige Fortsetzung und eine vollständige Geschichte anfühlen" Gibt es einen "The Mandalorian"-Film? Ja! bei der "Star Wars Celebtration" Anfang April in London wurde verkündet, das Dave Filoni die "Star Wars"-Serien in einem Film final verknüpfen wird. Also mit Jedi Ahsoka (deren eigene Serie demnächst startet, mit den Charakteren von ", The Book of Boba Fett", und unseren Lieblingen Mando (Pedro Pascal) und Grogu (auch bekannt als Baby-Yoda).  Spielt Pedro Pascal weiter die Hauptrolle? Bleibt Pedro Pascal der titelgebende "Mandalorian" in Serie und Film? Wir wollen in diesem Artikel ja nicht zu viel verraten und in der vorletzten Folge der dritten Staffel sah es plötzlich recht düster aus für Din Djarin (Pedro Pascal) ... Ach was, nein, wir sagen es: Natürlich überlebt Din/Mando das Staffel-3-Finale und natürlich ist Pascal wieder mit von der Partie, wenn es in Staffel 4 weitergeht. Angesichts der enormen Beliebtheit von Pedro Pascal dank "The Mandalorian" und seines anderen Megaerfolgs "The Last of Us" wäre alles andere auch schwer vorstellbar. Wann starten "The Mandalorian" - Staffel 4 und der Film? Die erste Season von "The Mandalorian" startete 2019, die zweite 2020. Zur gerade veröffentlichten dritten Staffel (2023) gab es einen größeren Zeitabstand, der aber sicher der Pandemie geschuldet war. Insofern kann man sich auch die zu erwartende vierte Staffel vermutlich 2024 oder spätestens Anfang 2025 freuen.  Um sicherzigehen, muss natürlich noch die offizielle Meldung zur Fortsetzung und dem Starttermin von Disney+ gewartet werden. Wann der Film startet, ist noch ungewisser. Nachdem er den Abschluss der Geschichten der bei Disney+ in den letzten Jahren neu gestarteten Serien bieten soll, ist mit ihm wohl kaum vo 2025 zu rechnen. Aber auch hier heißt es auf offizielle Meldungen zu waren. Bis dahin kann man sich die "The Mandalorian"-Staffeln ja noch ein oder zweimal ansehen... (hier bei Disney+)* *Affiliate-Link

    Die 10 besten Filme und Serien mit "The Last of Us"-Star Pedro Pascal

    Pedro Pascal ist einer der beliebtesten Stars überhaupt. Doch nur wenige kennen seine wichtigsten Karriere-Stationen vor "The Last of Us". Neben Filmen und Serien ist auch ein Musikvideo dabei. Muss man auch erst mal schaffen: Einen der erfolgreichsten "Star Wars"-Helden in "The Mandalorian" zu spielen und gleichzeitig in der Game-Adaption "The Last of Us" einige der begeistertsten Kritiken abzuräumen, die in den letzten Jahren über Serien und ganz besonders über Videospieladaptionen geschrieben wurden. Damit nicht genug, schwärmen Männer und Frauen für den charismatischen Darsteller und jeder seiner Auftritte sorgt für positive Aufregung in den sozialen Medien. Anlass genug, mal zu schauen, was Pascal vor diesen beiden Megaserien so gespielt hat. Dabei haben uns mindestens zwei Stationen überrascht (wir sagen nur Große Mauer und Heidi Klum). Kurz vorab: José Pedro Balmaceda Pascal wurde 1975 in Santiago de Chile geboren. Weil seine Eltern politische Aktivisten gegen Diktator Pinochet waren, floh die Familie einige Monate nach seiner Geburt aus Chile und landete zuletzt in den USA, wo Pascal in Kalifornien und Texas aufwuchs. Die Schauspielerei entdeckte er schon in der Schule für sich. Pedro Pascals Karriere in 10 Schritten Ab Ende der 90er spielte er etwa zehn Jahre lang eine 1-Folgen-Seriengastrolle nach der anderen. Und dann: 2009 Good Wife: der erste größere Part in der erfolgreichen Anwältinnenserie  als Nathan Landry, stellvertretender Staatsanwalt in sechs Folgen der ersten beiden Staffeln. 2014 Game of Thrones: Nach einer weiteren kleinen Durststrecke die Rolle, die seine weitere Karriere vorantreibt: Er spielt in der Hype-Serie Prinz Oberyn Martell alias die rote Viper. Nach sieben Folgen wird er in der achten Episode der 4. Staffel - selbstverständlich grausamst - im Duell getötet. (Trailer zu Staffel 4) 2014 The Mentalist: Im gleichen Jahr war er als Agent Markus Pike in der damals ebenfalls ziemlich erfolgreichen Krimiserie ab Staffel 6, Folge 16 in sieben Folgen als Agent Markus Pike zu sehen.  2015 Fire Meet Gasoline: Das romantische Video zum Song von Popstar Sia wurde als Werbung für Heidi Klums Dessous-Linie gefilmt und zeigt Klum und Pedro Pascal in einer turbulenten Beziehung.