• Home

„Sonderlage“ nur Wiederholung: Henny Reents Krimi-Comeback war nicht von Dauer

02.04.2024 um 15:30 Uhr
    Henny Reents hatte nur einen kurzen Auftritt als Kommissarin Verena Klausen. Nach zwei Folgen wurde die "Sonderlage" schon wieder eingestellt. | © RTL Henny Reents hatte nur einen kurzen Auftritt als Kommissarin Verena Klausen. Nach zwei Folgen wurde die "Sonderlage" schon wieder eingestellt. | ©RTL

    Als spannende Alternative zum DFB-Pokal-Halbfinale zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem 1. FC Saarbrücken (im Ersten) zeigt RTL heute den Hamburg-Krimi "Sonderlage: Der Angriff". Die TV-Reihe startete vor rund einem Jahr und endetet überraschend nach nur zwei Folgen.

    Nach ihrem Ausstieg aus der erfolgreichen ARD-Krimi-Reihe„Nord bei Nordwest“, in der sie von 2014 bis 2020 zwölf Folgen lang die Polizistin Lona Vogt an der Seite von Hinnerk Schönemann spielte, war Henny Reents im letzten Jahr wieder in einer Krimi-Hauptrolle zu sehen, In der „Sonderlage“ bei RTL stand sie 2023 zweimal als Kommissarin Verena Klausen im Mittelpunkt, die in Hamburg ein Team von Spezialisten bei Polizei-Großeinsätzen leitet.

    Doch nach dem ersten Fall „Der Angriff“, der die im Februar 2023 bei RTL seine TV-Premiere feierte (heute, 2. April, 20.15 Uhr bei RTL) und der anschließenden Fortsetzung „Das Kind wird sterben", hatte der Sender im Juni letzten Jahres überraschend bekannt gegeben, dass die Krimi-Reihe nicht fortgesetzt wird.

    Henny Reents rechnete mit Fortsetzung der "Sonderlage"

    „Sonderlage sollte sich anders anfühlen als der klassische 90er-Krimi. Wir haben dann aber gemerkt, dass die eher klassischeren Ermittlungs-Procedurals, die die eine ernstzunehmende Spannung mit abgeschlossenem Fall plus charismatischen Ermittelnden haben, auch bei uns das größte Potential aktivieren“, begründet RTL-Fictionchef Hauke Bartel damals die Absetzung gegenüber dem Medienmagazin dwdl.de.

    Das Aus der „Sonderlage“ war sicher auch eine große Enttäuschung für die 48-jährige Reents, die 2023 in der YouTube-Webtalkshow von Nico Gutjahr zu Gast war und dort begeistert von ihrer Rolle als Einsatzleitern erzählte. Nach dem die ersten beiden Folge mit 2,4 und 2,6 Millionen Zuschauern durchaus erfolgreich bei RTL liefen, war die Schauspielerin sehr zuversichtlich, dass weitere Folgen der „Sonderlage“ gedreht werden: „Ich habe gehört, die Stimmung bei RTL war ganz gut. Das finale Go gab es noch nicht, aber ich bin ganz guter Dinge, dass es weitegeht und ich hoffe auch, dass es weitergeht. “ Diese Hoffnung hat sich für Henny Reents dann leider doch nicht erfüllt.

    Am „Tödlichen Dienst-Tag“ zeigte RTL in diesem Jahr statt der "Sonderlage" neue "Dünentod"-Thriller mit Hendrik Duryn und zwei neue Krimi-Reihen: „Die Neue und der Bulle – Ein Duisburg-Krimi“ und „Behringer und die Toten – Ein Bamberg-Krimi“. Ob sie das gleiche Schicksal ereilt wie der Hamburg-Krimi, ist aktuell noch nicht bekannt.