• Home

Schock bei „Lass dich überwachen“: Zuschauer tagelang heimlich verfolgt und gefilmt!

    Böhmermann  und Erik | © ZDF/Screenshot Wie leichtsinnig sind Internetnutzer? | ©ZDF/Screenshot

    Das Internet vergisst nie. Das musste Zuschauer Erik U. gestern Abend bei Jan Böhmermanns Show am eigenen Leib erfahren.  Das Team von „Lass dich überwachen“ hatte nicht nur seine Privatadresse, sondern auch seinen Aufenthaltsort ausfindig gemacht und ihn zwei Tage und eine Nacht lang heimlich beobachtet...

    Jan Böhmermanns „Lass dich überwachen“-Team hat wieder die Profile aller Studiozuschauer durchleuchtet, ausspioniert, gescannt und daraus eine bunte, lustige und schockierende Show mit verrückten Spielen und tollen Überraschungen gemacht. Auf der Suche nach Spuren im Netz stoß das Team auf die peinlichsten und zugleich unterhaltsamsten Dinge und überraschte damit den einen oder anderen Zuschauer wie Erik U..

    Zwei Tage und eine Nacht lang hatte ihn das Team von „Lass dich überwachen“ nur anhand seiner Posts im Internet aufgespürt und heimlich begleitet. Denn Erik stellt freiwillig viele persönliche Daten und Informationen wie Telefonnummer und Wohnadresse ins Netz und führt einen Reise-Blog, auf dem jeder jederzeit sehen kann, wohin er mit dem Zug fährt und wo er sich gerade befindet.

    „PASSEN SIE AUF WAS SIE IM INTERNET VERÖFFENTLICHEN“

    Das Team verschaffte sich auch Zugang zu seinem Download-Ordner, suchte nach pornografischen Inhalten und köderte ihn mit seiner ungewöhnlichen Vorliebe für knusprige Pfirsiche. Aber auch das fiel Erik nicht auf. Erst in der Sendung wurde ihm klar, wie einfach es ist sich unbemerkt in sein Leben zu schleichen. In Zukunft sollt wird er wohl etwas vorsichtiger mit seinen Posts sein…

    „Passen Sie auf was Sie im Internet veröffentlichen, sonst reist Ihnen eine räudige Bande Ehrenfelder Mediendödel hinterher, füttert sie in der Bahn mit knackigen Pfirsichen, filmt Sie heimlich und Sie merken noch nicht mal was davon“, lautet auch Jan Böhmermanns Appell an die Zuschauer.