• Home

Project Q: Sonys neue Handheld-Konsole vorgestellt

25.05.2023 um 11:23 Uhr
    Project Q neue Handheld-Konsole | © Sony Die neue Handheld-Konsole von Sony soll die PS 5 attraktiver machen. | ©Sony

    Bei einer Präsentation stellte Sony ein neues Handheld vor, das allerdings nur in Verbindung mit einer Playstation 5 funktioniert? Ist Project Q mehr als Zubehör?

    Optisch erinnert Project Q an einen auseinandergesägten DualSense-Controller mit einem Bildschirm in der Mitte. Und so ganz falsch ist dieser Eindruck auch nicht. Denn das neue Gerät ist keine eigenständige Spiele-Konsole mit eigenen Titeln, sondern dient als Remote Play-Konsole für die Playstation 5. Das bedeutet, ein Spiel, dass du auf der Playstation 5 installiert hast, kannst du auf dem neuen Gerät spielen. Allerdings ist dafür eine Wifi-Verbindung nötig, sodass die klassische Funktion eines Handheld – Spielen, wo immer du bist – vermutlich nicht funktionieren wird.

    Großer Bildschirm, gute Auflösung

    Die wahrscheinlichste Anwendung des Project Q ist also, zuhause auf dem Handheld zu spielen, wenn der Fernseher als Monitor gerade anderweitig belegt ist. Zocken in Bus oder U-Bahn ist aufgrund der wahrscheinlich nicht ausreichenden Datenübertragung wohl auszuschließen.

    Technisch kann sich das Gerät hingegen sehen lassen: Der 8-Zoll-Monitor wird eine HD-Auflösung von 1080 p bieten – und das mit 60 fps. Das ist zwar nicht ganz das Spielgefühl, das die PS 5 auf einem 4K-TV erzeugt, aber gerade für ein Handheld sehr ordentlich. Die Fähigkeiten des DualSense-Controllers soll auch Project Q mitbringen, die Spielerfahrung in diesem Bereich also identisch sein.

    Dennoch: Wer eine neue Konsole wie die Nintendo Switch von Sony erhofft hat, dürfte angesichts der eingeschränkten Fähigkeiten des neuen Geräts enttäuscht sein. Den Markt der Handhelds hat Sony offensichtlich nicht mehr im Blick, sondern bietet lieber zusätzliche Möglichkeiten für die PS 5 an.

    Fehlende Infos

    Bislang gibt es für das neue Gerät noch kein konkretes Erscheinungsdatum, Sony ließ aber durchblicken, dass Project Q noch 2023 auf den Markt kommen soll. Auch zum Preis wurden bisher keine Aussagen gemacht, Experten erwarten aber einen EVP von um die 200 US-Dollar oder Euro. Den Namen Project Q wird das Gerät mit ziemlicher Sicherheit nicht behalten, Sony dürfte in den kommenden Wochen aber die tatsächliche Bezeichnung verraten.

    Könnte Sony bei Erfolg von Project Q doch wieder auf den Geschmack kommen und eine eigene Handheld-Konsole entwickeln? Das ist leider unwahrscheinlich. Die Erfahrungen mit der PS Vita waren offensichtlich nicht dazu angetan, sich weiter auf diesem Markt profilieren zu wollen. In acht Jahren verkaufte Sony etwa 16 Millionen Geräte, der Vorgänger PSP hatte es noch auf 82 Millionen gebracht. Es ist also nicht zu erwarten, dass der japanische Konzern noch einmal versucht, eine Handheld-Konsole neben dem Flaggschiff PS 5 zu etablieren.

    Jetzt die Playstation 5 bestellen!*

    *Affiliate Link