• Home

Programmänderung (3. Juni): Hochwasser verdrängt Fußball im Ersten

03.06.2024 um 17:45 Uhr
    Katastrophenalarm im Landkreis Günzburg. | © Imago Katastrophenalarm im Landkreis Günzburg. | ©Imago

    Die ARD ändert heute ihr Programm und zeigt eine Sondersendung zu den aktuellen Ereignissen in den überfluteten Regionen. Auch RTL reagiert auf die Hochwasser-Katastrophe mit einer Spezial-Sendung.

    +++ AKTUELLE PROGRAMMÄNDERUNG HEUTE IM ERSTEN  +++

    Mo, 3. Juni,  20.15 Uhr: „Brennpunkt: Hochwasser - Dramatische Lage im Süden

    Der Starkregen verwandelt  in Bayern und Baden-Württemberg kleine Bäche weiterhin in reißende Flüsse. Dämme drohen zu brechen. Für die Menschen und die Helfer vor Ort eine lebensbedrohliche Herausforderung. Inzwischen sind erste Todesopfer zu beklagen. Der "Brennpunkt" zeigt, wie Hilfsdienste gegen die Wassermassen kämpfen und Einwohner versuchen, sich in Sicherheit zu bringen. Und während krisenerprobte Städte wie Regensburg an der Donau ihre Notfallpläne aktivieren, stellt sich für weite Teile Deutschlands eine neue Frage: Müssen sich nun auch Gemeinden an kleinen Bächen auf höchstgefährliche Hochwasserlagen vorbereiten? Moderation: Andreas Bachmann

    Die Vorberichterstattung zum Fußball-Länderspiel Deutschland - Ukraine in Nürnberg beginnt um 20.25 Uhr.

    +++ AKTUELLE PROGRAMMÄNDERUNG HEUTE BEI RTL +++

    Mo, 3. Juni,  20.15 Uhr: „RTL Aktuell Spezial: Hochwasser in Deutschland – Kampf gegen die Fluten"

    In manchen Orten in Bayern beginnen nach der großen Flut schon die Aufräumarbeiten, in anderen drohen weiter Dämme zu brechen - und im Osten steht das Schlimmste wohl noch bevor. RTL-Reporter sind vor Ort und berichten über die aktuellen Entwcklungen. 

    Die Sendung "Undercover-Boss" startet um 20.30 Uhr.