• Home

Nur noch eine Staffel: Auch diese ZDF-Serie wird nach vier Jahren eingestellt

15.05.2024 um 15:15 Uhr
    Seit 2020 ist die Krimiserie „Blutige Anfänger“ Teil des Vorabendprogramms im ZDF. Damit ist bald Schluss. | ©

    Nach dem Aus von „SOKO Hamburg“ und „Letzte Spur Berlin“ wird das ZDF ein weitere Krimi-Serie einstellen: „Blutige Anfänger“.  Der Grund: Das ZDF ändert die Strategie für den Vorabend-Sendeplatz am Mittwoch.

    Die Serie über Polizeischülerinnen und -schülern in Halle (Saale) und ihre ersten Praxis-Erfahrung im Polizeidienst läuft seit Anfang 2020 am frühen Mittwochabend im Zweiten. Aktuell werden bis Mitte September die letzten zwölf Folgen in Halle, Berlin und Umgebung gedreht. Die Hauptrollen spielen Luise Emilie Tschersich, Uğur Ekeroğlu, Cheyenne Pahde, Eric Cordes und Martin Peñaloza Cecconi - sowie als Vorgesetzte Reiné Steinke, Petra Kleinert, Birte Hanusrichter und Esther Schweins.

    „Eine sechste Staffel von ‚Blutige Anfänger‘ wird im Herbst 2024 ausgestrahlt und den Abschluss des Formats bilden“, erklärte am Mittwoch eine ZDF-Sprecherin in Mainz. „Für den Sendeplatz ist eine strategische Neuausrichtung geplant.“ Zuvor hatte der Branchendienst dwdl.de über das Aus der Serie berichtet. Mit durchschnittlich 11,3 Prozent Marktanteil war die Serie für das ZDF zuletzt kein durchschlagender Erfolg. 

    Im letzten Jahr hatte das ZDF bereits das Aus für die Freitagskimis „SOKO Hamburg“ und „Letzte Spur Berlin“ verkündet. Die Begründung: Man wolle mehr Geld in Sendungen mit einem jüngeren Publikum stecken. Diese junge Zielgruppe will die Senderfamilie auch über die Mediathek erreichen. Die Einstellung von "Blutige Anfänger" passt allerdings nich so recht zu dieser Argumentation, schließlich hat die Serie durchaus eine jüngere Zielgruppe im Visier.

    Ausschlaggebend für das Aus von "Blutige Anfänger" ist die strategische Neuausrichtung für den Mittwoch und dabei spielt das jüngere Publikum scheinbar keine Rolle: Unterhaltungschef Oliver Heidemann hatte in einem dwdl.de-Interview angekündigt, mittwochs um 19.25 Uhr bald durchgängig auf das Genre Factual zu setzen. „Das ist einerseits für die Factual-Produzenten interessant, aber auch für unser Haus, weil die Produktionskosten günstiger als bei anderen Genres sind“, so Heidemann. Factuals berichten über echte Menschen und wahre Ereignisse, sind also nicht fiktional oder gescripted.

    Darum geht's in der letzten Staffel von "Blutige Anfänger"

    Zu Beginn von Staffel sechs lässt Polizeistudentin Anastasia (Luise Emilie Tschersich) die grausige Erfahrung mit ihrem Ex-Freund an ihrer Menschenkenntnis zweifeln - wie konnte sie nur so blind sein und einem Mörder vertrauen? Hauptkommissarin Dörte Pfeiffer (Petra Kleinert) trifft indessen unerwartet auf ihre Tochter Linda (Lucie Hollmann), die vor zehn Jahren den Kontakt abgebrochen hatte.

    Ein genauer Ausstrahlungstermin für die letzten „Blutige Anfänger“-Folgen ist noch nicht bekannt.