• Home

„Let’s Dance“: Ehemaliger Profitänzer der Show ist tot

31.05.2024 um 11:45 Uhr
    Christian Bärens tanzte 2010 mit Sylvie Meis bei "Let’s Dance". | © Imago Christian Bärens tanzte 2010 mit Sylvie Meis bei "Let’s Dance". | ©Imago

    Die „Let’s Dance“-Fangemeinde trauert um den ehemaligen Profitänzer Christian Bärens. Er ist mit nur 46 Jahren in New York verstorben.

    Die Nachricht von seinem überraschenden Tode wurde von einem Kollegen aus dem New Yorker Tanzstudio "Stepping Out Studios" bestätigt. "Ja, es stimmt leider. Christian ist kürzlich verstorben", sagte dieser gegenüber Express.de.

    Christian Bärens trat 2010 in der dritten "Let's Dance"-Staffel mit TV-Moderatorin Sylvie Meis an, musste sich aber aufgrund einer Verletzung kurz vor der sechsten Folge von dem zweimaligen Gewinner Christian Polanc ablösen lassen.

    Heftige Kritik an "Let’s Dance"-Profi-Challenge

    Ende April wurde Christian Bärens laut seiner guten Freundin Irena Canova auf die Herz-Intensivstation eines Krankenhauses in Brooklyn eingeliefert. "Er kämpfte zwei Wochen lang um sein Leben, verlor jedoch den Kampf und verstarb am Dienstag, dem 14. Mai", schreibt sie auf dem Spendenportal "GoFundMe", wo ein Spendenaufruf für ihn eingerichtet wurde,

    Bärens soll in Deutschland beerdigt werden. "Seine Mutter kommt aus Deutschland, um ihren Sohn nach Hause zu holen“, erklärte Irena Canova. Die Spenden werden für die Reisekosten und die Beerdigung benötigt.

    Am heutigen Freitagabend heißt es dieses Jahr zum letzten Mal „Let’s Dance“ bei RTL: Die große Profi-Challenge steht auf dem Programm.