Laim und die schlafenden Hunde: Der Kommissar trifft auf seine Jugendfreundin

18.09.2023 um 17:30 Uhr
    Laim und die schlafenden Hunde | © ZDF/ Michael Marhoffer Lukas Laim (Max Simonischek) ermittelt in einem neuen Fall. | ©ZDF/ Michael Marhoffer

    Im neuen Krimi „Laim und die schlafenden Hunde“ wird Lukas Laim (Max Simonischek) von seiner Vergangenheit eingeholt. Er trifft Cecily Filander – gespielt von Adina Vetter. Seine reiche Jugendfreundin weckt in ihm nicht nur Erinnerungen, sie bringt ihn auch in große Gefahr.

    Der „dunkle Ritter“, wie der einfühlsame Kommissar mit der düsteren Aura von seinen Fans gerne genannt wird, geht in seinem neuen Fall standesgemäß in einem "Schloss" ein und aus. Genauer gesagt handelt es sich um die imposante Familienvilla seiner reichen Jugendfreundin. Früher hat Laim hier gespielt und die Katakomben erforscht. Jetzt dient das Haus als Unterkunft für Menschen in Not. Laims Freundin Cecily gibt ihnen die Möglichkeit, hier zu wohnen und ihre Chance zu nutzen. Das Wiedersehen ist kein Zufall. Ein Mord führt Lukas und Cecily wieder zusammen.

    Start-up-Pitching mit mörderischem Ergebnis

    Dirk Reimann liegt tot am Eisbach in München. Erst wurde er überfahren, dann ertränkt. Kurz zuvor hatte er eine Veranstaltung für junge Start-ups gestört und war des Hauses verwiesen worden. Organisator der Veranstaltung war Anno Waldeck. Er lädt regelmäßig junge Unternehmerinnen und Unternehmer ein, damit sie in einem Pitch für ihre innovativen Ideen werben können. Auch das Mordopfer hatte in der Vergangenheit mit eine millionenschweren Idee an einer solchen Veranstaltung teilgenommen und fühlte sich offensichtlich über den Tisch gezogen.

    Laim und Simhandl finden heraus, dass Reimann zuletzt in Cecilys Villa gewohnt hat. Er wollte nach einem heftigen Absturz sein Leben wieder in den Griff bekommen. Im Zuge der Ermittlungen kommen sich Lukas Laim und Cecily Filander wieder näher. Doch irgendwas stimmt nicht. Der Kommissar ahnt, dass seine Jugendfreundin nicht die „barmherzige Samariterin“ ist, für die sie sich ausgibt.

    Gegenspieler Anno Waldeck

    Auch Anno Waldeck hat etwas zu verbergen. Ihm wird vorgeworfen, die Ideen, die bei seinem Start-up-Pitch vorgestellt werden, für seine Zwecke zu missbrauchen. Doch wie hängen die Ermittlungsergebnisse zusammen?

    Laims Gegenspieler in dieser Folge wird übrigens von Christoph Schechinger gespielt, der vielen Zuschauern und Zuschauerinnen aus der ARD-Serie "Käthe und ich" bekannt sein dürfte. Dort verkörpert er den Psychologen Paul Winter. Als skrupelloser Geschäftsmann wird er im heutigen Krimi zu einer echten Herausforderung für Laim.

    „Laim und die schlafenden Hunde“ läuft heute, 18. September 2023, um 20.15 Uhr im ZDF. Die Folge ist bereits in der ZDF-Mediathek abrufbar.