• Home

Komplexes Strategie-Monster jetzt kostenlos abgreifen!

11.08.2023 um 15:30 Uhr
    Drei Soldaten aus drei unterschiedlichen Epochen: ein Musketier, ein Hellebardier und ein Soldat des 18. Jahrhunderts sind zu sehen. Während die beiden Soldaten links und rechts ruhig stehen, legt der Musketier in der Mitte gerade auf ein Ziel an. | © Paradox Interactive Für welche Nation entscheidest du dich? | ©Paradox Interactive

    Der Epic Games-Store hat wieder einmal die Spendierhosen an. Diesmal können sich Strategiefans besonders freuen: Das komplexe Strategiespiel Europa Universalis 4 gibt es für alle Nutzer von Epic komplett kostenlos!

    Jede Woche verschenkt der Epic Games Store Spiele. Aber nicht jede Woche sind wirklich starke Titel dabei, die ein Genre geprägt oder zumindest beeinflusst haben. Europa Universalis 4 ist so ein Spiel. Für normalsterbliche Gelegenheitszocker vermutlich ein Alptraum aus Unzugänglichkeit und Komplexität, dürften sich echte Strategienerds spontan verlieben.

    Europa sehen – und erobern!

    Die Reihe ist schon recht alt, der erste Teil erschien im Jahr 2000. Er wimmelte vor Bugs und ließ sich nicht sonderlich gut spielen. Doch die Entwickler gaben nicht auf. Teil 4, nun auch schon 10 Jahre alt, wurde der endgültige Durchbruch. Bis heute sind für das Spiel mehr als 40 (!) Erweiterungen erschienen und das Spiel deckt nun, beginnend im Jahr 1444 so ziemlich die ganze europäische Geschichte bis 1821 ab. Insgesamt sind mehr als 800 spielbare Länder, die es gibt, einmal gab oder hätte geben können, ins Spiel integriert, dazu gibt es umfassende Möglichkeiten zur Kriegsführung oder der Diplomatie.

    Was ist dein Job? Du bist das Staatsoberhaupt einer Nation und sollst diese in möglichst glorreiche Zeiten führen. Dazu kannst du sowohl Krieg führen, wobei du in die Schlachten nicht direkt eingreifst, oder auf anderen Wegen Ruhm und Reichtum mehren. Dein Geld investierst du in verschiedenen Bereichen wie Infrastruktur, Handel, Kolonisation und Fortschritt. Nur bei möglichst vielen guten Entscheidungen hast du eine Chance, im Konzert der großen europäischen Nationen mitzuspielen.

    Teil 4 verfügt erstmals über eine 3D-Karte und ist mittlerweile von allem Spielen der Reihe der umfangreichste. Wenn du dich bislang trotz einer Affinität für Strategiespiele nicht an Europa Universalis 4 herangewagt hast, ist jetzt die beste Gelegenheit, dir das Spiel zu holen, selbst wenn du im Moment vielleicht noch keine Zeit hast es zu spielen. Denn das Angebot gilt für eine Woche. Wenn du dir innerhalb dieser Woche (bis zum 17. August um 17:00) einen Epic Games-Account einrichtet (ist kostenlos), kannst du dir das Spiel holen. Du musst es zwar kaufen, allerdings wird der Preis mit 0,00 Euro angegeben – es ist also wirklich kostenlos. Und du kannst es behalten, auch wenn die Woche vergangen ist, bleibt es in deinem Bestand. Daher solltest du dir das Spiel jetzt sichern – und spielen, wenn du Zeit und Lust dazu hast.

    Zu verschenken hat Epic natürlich nur das Hauptspiel in der Hoffnung, dass es genug Leute gibt, die Gefallen an dem Spiel finden und sich nach und nach auch ein paar der DLCs kaufen. Die Bundles von Hauptspiel und diversen DLCs sind allerdings absurd teuer.

    Auch spannend:

    Kampf um den Nil: Total War Pharao angekündigt!

    Die Total War-Reihe gehört zu den erfolgreichsten Strategie-Spielen überhaupt. Mit der Ankündigung des neuesten Teils hat der Entwickler die Fans aber völlig überrascht. Nach dem Abschluss der Warhammer-Trilogie, in der epische Fantasyschlachten im Mittelpunkt standen, waren die Fans sicher, dass Entwickler Creative Assembly als nächstes Projekt wieder etwas Historisches in Szene setzen würden. Viele wünschten sich einen weiteren Teil von Total War: Rome oder einen zweiten von Empire. Stattdessen gehen die Macher diesmal sehr weit in die Vergangenheit zurück und präsentieren den Kampf um die Macht am Nil. Mit Total War: Pharao müssen sich die Spieler mit strategischem Geschick und taktisch geführten Schlachten die Krone von Ägypten sichern. Die wichtigsten Infos zu Total War: Pharao Das Spiel soll im Oktober 2023 als Download erscheinen, etwas später im Jahr auch als Box. Zu Beginn wird es drei Völker geben, aus denen acht spielbare Fraktionen hervorgehen: Ägypten kann mit Ramses, Seti, Tausret oder Amenmesse als Herrscher gespielt werden. Bei den Canaaniten stehen die Anführer Bay und Irsu zur Wahl. Die Hethiter können mit Kurunta oder Suppiluliuma in den Kampf um die Macht ziehen. Weitere spielbare Fraktionen werden mit zukünftigen DLCs ins Spiel kommen, die bereits in Planung sind. Drei Versionen des Spiels kannst du bereits vorbestellen: Das Basis-Spiel ohne zusätzliche Extras Die Deluxe-Edition, in der eine digitaler Soundtrack und das erste Fraktions-DLC enthalten ist Die Dynastie-Edition, die alle geplanten DLCs (drei Fraktionen-Pakete, ein Kampagnen-DLC) und den Soundtrack enthält. Wer vorbestellt, kann auf die Deluxe und die Dynastie-Edition Rabatt bekommen.

    Viel mehr als nur Kampf: Civilization 6

    Die Reihe gilt als bestes 4X-Strategie-Erlebnis, das du als Spieler haben kannst. Was sich hinter dem Begriff verbirgt und warum der neueste Teil auch der Beste ist, erfährst du hier. 4X? Was soll das denn heißen? Die Antwort liegt im Englischen. Denn in diesem Spiel geht es um „eXplore“, „eXpand“, „eXploit“ und „eXterminate“, also erkunden, ausbreiten, ausbeuten und vernichten, um es einmal möglichst martialisch zu formulieren. Allerdings bietet dir Civilization 6 auch andere Möglichkeiten an, eine Partie zu gewinnen als nur Krieg. Wo die weiteren Stärken liegen und warum das Spiel die Krone der 4X-Strategiespiele trägt, hat die Redaktion für dich zusammengestellt. Worum geht es? Die Reihe gibt es bereits seit 1991. Sid Meier, einer der bekanntesten Spielentwickler überhaupt, hat den ersten Teil geschaffen. Mittlerweile gibt er zwar nur noch seinen Namen, denn offiziell heißt das Spiel Sid Meier’s Civilization 6, aber die Grundidee, nach der das Spiel bis heute funktioniert, stammt noch immer aus dem ersten Teil. Als Anführer eines Stammes, den du dir zu Beginn auswählst, beginnst du 4000 vor Christus mit einem Siedler und einem Krieger irgendwo auf der Welt. Du suchst dir möglichst schnell einen geeigneten Platz für eine Stadt, gründest sie mit deinem Siedler und erkundest dann die Gegend um dich herum nach Rohstoffen wie Eisen und nach Luxusgütern wie Zucker oder Marmor, die deine Bevölkerung bei Laune halten. Irgendwann triffst du auf andere Kulturen, mit denen du entweder friedlich koexistieren oder Kriege führen kannst. Bald beginnst du auch zu forschen, um deine Zivilisation weiterzuentwickeln.

    Star Trek Infinite: Kämpfe dort, wo nie ein Mensch zuvor gewesen ist!

    Die schwedischen Strategie-Spezialisten von Paradox Interactive schicken dich ins All: In Star Trek Infinite steuerst du die Geschicke einer ganzen Armada. Wolltest du schon immer wissen, wer eigentlich gewinnen würde, würden die großen Machtblöcke in der Star Trek-Galaxis wirklich ernsthaft Krieg gegeneinander führen? Im neuen Strategiespiel von Paradox und dem Entwicklerstudio Nimble Giant kannst du genau das. Als Kommandant einer der vier Reiche übernimmst du die Führung über eine ganze Kriegsflotte und kämpfst gegen einen Gegner oder alle gleichzeitig. Wer willst du sein? Zur Wahl stehen: Die Föderation mit den Menschen als wichtiger Teil der Planetengemeinschaft Das klingonische Reich Das romulanische Imperium Die Cardassianische Union Jede einzelne Fraktion soll über unterschiedliche Eigenschaften und Fähigkeiten, Geschichten, Quests und vieles mehr verfügen und so jedes Spiel mit einer anderen Partei zum gänzlich neuen Spielerlebnis machen. Im ersten Trailer trifft ein Föderationsschiff der Galaxy-Klasse allerdings auf ein Borgschiff, also eine Rasse, die offiziell erst Jahrzehnte später erstmals auftaucht. Ob das mächtige Kollektiv als eine Art unabhängige Gefahr alle Spieler bedroht, bleibt abzuwarten. Da Paradox hauptsächlich für beinharte Strategiespiele wie Europa Unversalis, Age of Wonders 4 oder Stellaris bekannt ist, dürfte auch bei Star Trek: Infinite eine handfeste Herausforderung selbst für erfahrene Strategen zu erwarten sein. Ersten Ärger dürften sich die Macher allerdings bereits abholen. In der Ankündigung ist davon die Rede, dass das Spiel einige Jahrzehnte vor den Ereignissen in Star Trek: The Next Generation angesiedelt ist. Dennoch wirbt das Spiel mit Gesichtern aus genau dieser Serie. Ist die Zeitangabe richtig, werden dir Jean-Luc Picard, der Klingone Gowron oder Gul Dukat von den Cardassianern nicht begegnen. Trekkies sind in diesen Dingen pingelig. Bleibt also zu hoffen, dass dies die letzte Täuschung ist, mit der Paradox Interesse am Spiel wecken möchte. Die gute Nachricht ist: Während du sonst manchmal Jahre von der ersten Ankündigung bis zum fertigen Spiel warten musst, ist das diesmal anders: Star Trek: Infinite soll bereits im Herbst 2023 erscheinen, also in wenigen Monaten. Du möchtest doch lieber zuschauen statt spielen? Jetzt die Komplettbox von ST:TNG bestellen!* *Affiliate Link