• Home

„In aller Freundschaft“: So läuft der letzte Tag für Dr. Martin Stein an der Sachsenklinik

23.05.2023 um 13:15 Uhr
    Abflug | © MDR / Sebastian Becker Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig) und Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) sind besorgt um ihren Freund und Sachsenklinik-Leiter Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann). Seit Kathrin und Roland ein Paar sind ist der Wurm in der jahrelangen Freundschaft und nun hat Martin auch noch gekündigt. | ©MDR / Sebastian Becker

    Nachdem Dr. Stein gekündigt hat, kommt Sarah Marquardt bei der Nachbesetzung des Klinikleiterpostens nicht weiter. Niemand wird ihren Vorstellungen gerecht, doch als sie Dr. Rolf Kaminski über den Weg läuft, hat sie eine Idee.

    „Ich will doch einfach nur mit jemandem gut und konstruktiv zusammenarbeiten – mit jemandem, der nicht nur die eigene Karriere im Blick hat, sondern das Wohl der Klinik und der sie im besten Falle gut kennt“, erklärt die Verwaltungsdirektorin ihrem Kollegen Dr. Kaminski. Plötzlich hält sie inne und hat eine Idee: „Sie!“

    Dr. Kaminski antwortet auf seine gewohnt charmante Art: „Madame belieben zu scherzen“. Er hat nicht vor, seine hart erkämpfte Freiheit gegen einen Verwaltungsposten einzutauschen. Doch im Verlauf des Tages soll er seine Meinung noch ändern.

    Dr. Kaminski ist machtlos

    Als er die Behandlung einer jungen Frau übernimmt, die kurz vor ihrer Abschiebung am Flughafen zusammengebrochen ist, spürt er eine gewisse Hilflosigkeit. Abeba Mehari ist als Kind beschnitten worden und leidet nun unter schweren gesundheitlichen Folgen. Sie müsste mehrfach operiert und monatelang behandelt werden, um wirklich ein schmerzfreies Leben führen zu können. Laut Gesetz darf Dr. Kaminski die Abschiebung aber nur so lange verhindern, bis die Patientin wieder transportfähig ist.

    Deshalb bittet er Dr. Stein, Abeba Mehari wider besseren Wissens für nicht transportfähig zu erklären. Doch Dr. Stein hält das für zu gefährlich: „Wenn das Ganze auffliegt, hätte es unangenehme Folgen für die Klinik. Ich kann in meiner jetzigen Situation die Verantwortung für so eine Entscheidung nicht übernehmen. Das wäre auch meinem Nachfolger gegenüber nicht fair.“

    Pure Verzweiflung, oder eine klare Entscheidung?

    Kurz darauf sucht Dr. Kaminski das Büro der Verwaltungsdirektorin auf und fragt, ob die Stelle des ärztlichen Direktors noch frei ist. Als Sarah Marquardt nach dem Grund für den Meinungswechsel fragt, antwortet er: „Ohne Macht ist man ohnmächtig!“ Währenddessen räumt Dr. Stein seinen Schreibtisch leer und verabschiedet sich von der Sachsenklinik. Wird Dr. Kaminski seine Nachfolge antreten?

    „In aller Freundschaft - Abflug“ läuft heute, 23. Mai 2023 um 21 Uhr im Ersten. Die Folge ist bereits in der ARD-Mediathek abrufbar.