• Home

„In aller Freundschaft“: SIE kehrt zurück und Dr. Stein steht am Pranger

04.06.2024 um 19:15 Uhr
    Dr. Maria Weber (Annett Renneberg) ist nicht gut auf ihre Kollegin Dr. Ina Schulte (Isabell Gerschke) zu sprechen. | © MDR Dr. Maria Weber (Annett Renneberg) ist nicht gut auf ihre Kollegin Dr. Ina Schulte (Isabell Gerschke) zu sprechen. | ©MDR

    Die Fans von "In aller Freundschaft" dürfen sich freuen: Am heutigen Dienstagabend gibt es gleich zwei Folgen des ARD-Serienklassikers zu sehen. Dr. Ina Schulte kehrt zurück in die Klinik und Dr. Stein muss sich gegen den Vorwurf der sexuellen Belästigung wehren.

    In der ersten Folge "Alles kann so schnell vorbei sein" (Di, 4. Juni, schon ab 20.15 Uhr) schlägt eine Rückkehrerin in der Sachsenklinik auf. Dr. Ina Schulte (Isabell Gerschke) muss wieder Geld verdienen, kehrt wenig begeistert zurück in ihren alten Job und es gibt direkt Ärger.

    Ina Schulte hat ihre alte Schulfreundin Sally (Friederike Linke) dabei, die urplötzlich aufgrund eines angeborenen Herzfehlers keine Luft mehr bekommt. Die Untersuchung zeigt, dass sie einen angeborenen Herzfehler hat. Bislang hat er sie nicht beeinträchtigt, jetzt ist Sally im vierten Monat schwanger und ihr Herz zu schwach, um Mutter und Kind ausreichend zu versorgen. Ohne sich mit Dr. Maria Weber (Annett Renneberg) abzusprechen, sagt die Gynäkologin ihrer Freundin eine OP zu, die von der Klinkleiterin abgelehnt wird. Die OP-Methode ist neu und riskant.

    Weiter geht’s ab 21 Uhr mit der Folge "Zusammenhalt". Darin sieht sich  Gefäßchirurg  Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann) mit einem heftigen Vorwurf konfrontiert:  Patientin Alina Hembach (Alissa Atanassova) glaubt, gesehen zu haben, dass der Arzt Krankenschwester Jasmin Hatem (Leslie-Vanessa Lill) gegenüber sexuell übergriffig geworden ist und geht damit an die Öffentlichkeit. Kann Dr. Stein die Sache aufklären und einen neuen Sachsenklinik-Skandal verhindern?

    Unterdessen ist Oberbürgermeisterkandidatin Antonia Meiler (Muriel Baumeister) nach einem Autounfall in der Sachsenklinik. Verwaltungsdirektorin Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) hat ein besonderes Auge auf sie. Zudem fällt ihr auf, dass beim letzten großen Interview irgendetwas verdächtig war.

    Und wie geht's weiter mit dem erblindeten Dr. Heilmann? Unverändert, er unterstützt seine Kollegen bei der Behandlung von Patientin Alina Hembach, steht in der Doppelfolge aber nicht im Mittelpunkt.