• Home

„In aller Freundschaft“: Dr. Heilmann immer verzweifelter - kehrt er zurück in Sachsenklinik?

16.04.2024 um 13:00 Uhr
    Wird Dr. Robert Heilmann (Thomas Rühmann) trotz seiner Sehbehinderung wieder als Arzt praktizieren? | © MDR Wird Dr. Robert Heilmann (Thomas Rühmann) trotz seiner Sehbehinderung wieder als Arzt praktizieren? | ©MDR

    Die beliebte ARD-Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ startet heute (16. April) in die neue Staffel. Wie geht es weiter mit Robert Heilmann, kehrt er zurück in die Sachsenklinik? Diese Frage dürfte wohl die Mehrzahl der „IaF“-Fans beschäftigen.

    In einer Vorschau hat der MDR erste Details zu den neuen Folgen von In aller Freundschaft“ verraten und die Fans können beruhigt sein: Der erblindete Dr. Robert Heilmann (Thomas Rühmann) wird im Verlauf der 27. Staffel als Arzt in die Sachsenklinik zurückkehren, aber bis dahin ist es ein weiter Weg.  

    Für Dr. Heilmann (Thomas Rühmann, 68) ist nichts mehr so, wie es früher einmal war. Nachdem ihm in den Kopf geschossen wurde, kehrte bislang sein Augenlicht nicht wieder zurück. Es scheint, als würde er mit der Situation ganz gut klarkommen. Es nervt ihn aber, dass seine Frau Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, 57) ihm bei allem helfen oder immer jemanden in seiner Nähe wissen will. Er ist sicher, dass er es auch allein schafft und nicht "betuttelt" werden muss. Doch dann scheitert er plötzlich an den selbstverständlichsten Handgriffen, verliert die Beherrschung und wirkt immer verzweifelter.

    Der Neuanfang erfordert eben Zeit, Mut und menschlichen Zusammenhalt. Besonders, wenn Probleme auftreten, die unüberwindbar erscheinen. Das spüren Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) und seine Frau Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig) deutlich. Während Kathrin sich sowohl beruflichen als auch familiären Herausforderungen gegenübersieht, lernt Roland langsam mit seiner Sehbehinderung zu leben.

    Dr. Heilmanns Gesundheitszustand lässt Dr. Lilly Phan (Mai Duong Kieu) keine Ruhe. Gelingt es ihr, an seinem Zustand etwas zu verändern? „In der Neurochirurgie musst du an Wunder glauben“, erklärt sie ihrem neuen aufstrebenden Assistenzarzt.

    Dr. Lilly Phan glaubt fest an die Genesung von Dr. Heilmann.

    Auch Rolands Freund und Kollege Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann) kehrt in die Klinik zurück. Die Ausnahmesituation mit dem Amoklauf und seinen Folgen hat ihm gezeigt, wo er hingehört: An den OP-Tisch und in den Kreis seiner Freunde und Kollegen. Kaum ist er zurück in der Klinik, wird er allerdings in einen Skandal verwickelt.

    "In aller Freundschaft": Auch Dr. Schultes ist wieder da!

    Klinikleiterin. Prof. Dr. Maria Weber (Annett Renneberg) ist immer noch von den einschneidenden Erlebnissen mitgenommen, stellt sich aber den Herausforderungen als Klinikleiterin. Mutet sie sich damit zu viel zu? Wo bleibt die Zeit für Emil oder für sie selbst - und Dr. Kai Hoffmann (Julian Weigend)?

    Überraschend kurz war die Auszeit von Dr. Ina Schultes (Isabell Gerschke). Nach ihrer Rückkehr muss sie sich neuen Aufgaben stellen und alte Freundschaften pflegen. Auch Dr. Ilay Demir (Tan Caglar) sehnt sich nach einer neuen Herausforderung. Während er beruflich durchstartet, begegnet er jemand Besonderem…

    Das Zuschauerinteresse an der ARD-Serie, die bereits seit 1998 läuft und zu den ältesten im deutschen TV zählt, ist übrigens nach wie vor ungebrochen: Durchschnittlich 4,2 Millionen Menschen schalteten „In aller Freundschaft“ jede Woche im TV ein. Das entspricht einem stabilen Marktanteil von 16,5 Prozent. Die Nutzung der Mediathek ist bei der 26. Staffel im Vergleich zur 25. Staffel mit mehr als 1.700.000 Abrufen auf über 31.000.000 stark gestiegen. Prominente Gaststars der neuen Staffel sind u.a. Anna Thalbach, Muriel Baumeister, Luca Zamperoni, Friederike Linke, Jens Atzorn, Toni Krahl, Julia E. Lenska und andere.

    Die erste Folge der 27. Staffel „In aller Freundschaft“ mit dem Titel „Ich schaffe das schon“ ist bereits in der ARD-Mediathek verfügbar und am Di, 16. April um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen.