• Home

Die „Zielfahnder“ im Ersten sind zurück: So überraschend lang war ihre TV-Pause

24.02.2024 um 15:45 Uhr
    Neuer Film der ARD-Thrillerreihe mit Ulrike C. Tscharre und Hanno Koffler. | © ARD Neuer Film der ARD-Thrillerreihe mit Ulrike C. Tscharre und Hanno Koffler. | ©ARD

    Dritter Fall für die "Zielfahnder“ im Ersten. Hanna Landauer und Lars Röwer müssen bei ihrem TV-Comeback psychologisches Geschick beweisen und viel riskieren.

    „Polarjagd“ ist nach fünf Jahren Pause erst die dritte Folge der TV-Thriller-Reihe nach „Flucht in die Karpaten“ 2016 und „Blutiger Tango“ 2019. Die frostig-verschneite Landschaft Nordschwedens bildet die ebenso idyllische wie düstere Umgebung für eine packende Mischung aus Nordic-Noir-Krimi und Psychothriller mit Ulrike C. Tscharre und Hanno Koffler in den Hauptrollen.  

    Hanna Landauer überschreitet als Zielfahnderin in „Polarjagd“ (Sa, 24. Februar, 20.15 Uhr im Esten) ganz klar ihre Grenzen, sagt Hauptdarstellerin Ulrike C. Tscharre im ARD-Interview zu ihrem TV-Comeback als Zielfahnderin. „Sie liefert sich aus, ist in der eisigen Weite Schwedens unterwegs, um den Stalker aus seiner Reserve zu locken, ihn zu verleiten, einen Fehler zu begehen, sich zu zeigen.“ Für Hanno Kofler ist es erst seine zweite Zielfahndung: Bei der Premiere 2016 jagte noch Ronald Zehrfeld einen rumänischen Gangster an der Seite von Ulrike C. Tscharre durch die Karpaten.

    Darum geht’s in „Zielfahnder – Polarjagd“

    Der tragische Tod einer jungen Frau stellt Hanna Landauer (Ulrike C. Tscharre) und Lars Röwer (Hanno Koffler) vor eine schwierige Aufgabe: Sie sind sowohl mit dem Täter Robert Lessing (Mike Hoffmann) als auch mit seinem nächsten, geplanten Opfer vertraut: Anne Herbst (Lisa Wagner), die ältere Schwester der Verstorbenen. Anne lebt unter einer falschen Identität in einer therapeutischen Gemeinschaft in Nordschweden, nahe dem Polarkreis. Hier hat sie sich versteckt, um ihrem Exfreund Robert zu entkommen, der sie nach dem Ende ihrer Beziehung hartnäckig verfolgt und beinahe getötet hatte.

    Auch Schauspielerin Lisa Wagner, von 2013 – 2021 als „Kommissarin Heller“ im ZDF zu sehen, feiert also heute ihr starkes Krimi-Comeback im Ersten. Die 44-Jährige spielte schließlich in fünf „Tatort“-Folgen aus München mit und unterstützte das Duo Ermittler-Teams Batic und Leitmayr zwischen 2014 und 2016 als Fallanalytikerin Christine Lerch. Zuletzt hatte die Schauspielerin das Genre gewechselt und war in der Sky Comedy-Serie „Die Wespe“ zu sehen.

    „Zielfahnder - Polarjagd“ (Sa, 24. Februar, 20.15 Uhr im Ersten)