• Home

„Der Kroatien-Krimi“: SIE steigt heute nach fünf Jahren aus

08.02.2024 um 09:00 Uhr
    Stascha Novak und Brigita Stevic harmonieren nicht nur beruflich. | © ARD Degeto Stascha Novak und Brigita Stevic harmonieren nicht nur beruflich. | ©ARD Degeto

    Für die Fans des „Kroatien-Krimis" im Ersten ist die Beziehung zwischen Kommissarin Novak und Pathologin Stevic längst kein Geheimnis mehr. In der der neuen Folge „Scheidung auf Kroatisch“ (Do, 8. Febraur, 20.15 Uhr, ZDF) geht’s um Lüge, Rache, Mord und  die geheime Liebe am Arbeitsplatz - die keine Zukunft hat.

    Kommissarin Stascha Novak (Jasmin Gerat) und ihr Kollege Emil Perica (Lenn Kudrjawizki) müssen in ihrem neuen Fall aufklären, warum ein einfache Scheidung gleich zu mehreren Todesfällen in Split führt. Das Verbrechen erinnert an einen früheren Fall, bei dem ein Mörder, genannt die "Bestie von Zadar", mit einem Jagdmesser eine Frau tötete. Sitzt seitdem vielleicht der Falsche im Knast? Den undurchsichtigen Ivo spielt übrigens Ex-"Tatort"-Kommissar Maximilian Brückner mit geradezu diabolischer Freude.

    Der Verdacht eines Nachahmungstäters oder eines Justizirrtums im früheren Fall führt zu einer komplexen Ermittlung. Eine vermeintliche Verbindung zu einem Restaurant namens "Konoba Nika" und die persönlichen Verstrickungen der Verdächtigen sorgen für weitere Spannung in den Fall, der sich zu einem straffen Mittelmeer-Mordpuzzle entwickelt.

    „Scheidung auf Kroatisch“: Do, 8. Februar, 20.15 Uhr im Ersten

    Stascha Novak  befragt Ivo Bralo im Knast.

    Dazu behandelt der Film auch das Thema häusliche Gewalt, eine tägliche Realität in einer "patriarchalisch geprägte Gesellschaft", wie Schauspielerin Jasmin Gerat betont. Sie verweist auf alarmierende Statistiken, die zeigen, dass alle vier Minuten auch in Deutschland ein Frau Opfer von Partnerschaftsgewalt wird. Gerat fordert eine offene Diskussion über dieses Thema, um es aus dem Dunkeln zu holen. "Alle vier Minuten erlebt eine Frau in Deutschland Partnerschaftsgewalt", weiß die 45-Jährige. Sie bezieht sich dabei auf Zahlen, die "UN-Women Deutschland" zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen im November 2023 veröffentlichte. "Das sind Zahlen, die kaum zu begreifen sind.“

    Emotional wird es heute auch für die von Jasmin Gerat gespielte Kommissarin Stascha Novak, die um ihre nicht öffentliche Beziehung zur Pathologin Brigita Stevic kämpft, sie aber nicht retten kann.

    Für Sarah Bauerett bedeutet die Folge "Die toten Frauen von Brac" damit der Abschied von ihrer Rolle als Pathologin in Split . Ein Abschied nach 5 Jahren, der ihr nicht leicht gefallen ist: „Es ist ein bisschen so, als würde ich von zu Hause ausziehen (…) Es ist etwas Besonderes, wenn man so gut miteinander arbeiten kann und sich über einen so langen Zeitraum miteinander weiterentwickeln darf."

    „Scheidung auf Kroatisch“: Do, 8. Februar, 20.15 Uhr im Ersten