• Home

"Der Greif": Deutscher Fantasy-Bestseller kommt als Serie

05.04.2023 um 18:48 Uhr
    ©

    Egal ob man das Buch gelesen hat, oder nicht: Fantasyfans sollten sich den 26. Mai vormerken - denn da startet "Der Greif" bei Prime Video.

    Schon 1989 erschien der Roman des Autorenduos Heike und Wolfgang Hohlbein und verkaufte sich seitdem über eine Million Mal. Amazon, ohnehin groß im Fantasy-Bestseller-als-Serien-Verfilmen-Geschäft mit "Rad der Zeit" und "Die Ringe der Macht", sicherte sich die Rechte. Ende Mai können wir uns die sechs Folgen der ersten Staffel, die gleichzeitig bei Prime Video  veröffentlicht werden, ansehen.

    Auf den ersten Blick sieht es aus, als ob man es hier mit einer eher familienorientierteren Serie zu tun haben wird - also zwar spannend und auch mal düster, aber eben nicht so brutal wie manche Fantasykonkurrenz:

    Für alle, die "Der Greif" nicht gelesen haben hier noch die ausführliche Inhaltsangabe:

    "Krefelden 1994. Die drei Außenseiter:innen Mark (Jeremias Meyer), Memo (Zoran Pingel) und Becky (Lea Drinda) entdecken eine phantastische Welt, genannt Der Schwarze Turm. Dort unterjocht der Greif, ein weltenverschlingendes Monster alle Lebewesen gnadenlos. Mark findet heraus, dass er der Einzige ist, der den Greif besiegen kann. Aber er ist kein Held und will auch keiner sein. Er hat genug mit der Schule, seinen Wutausbrüchen und seiner ersten großen Liebe zu tun. Ein Kampf gegen Monster kommt für ihn überhaupt nicht in Frage. Doch als Marks Bruder Thomas (Theo Trebs) verschwindet, müssen die Freunde in die Welt des Schwarzen Turms aufbrechen und sich der Gefahr stellen. "

    Welche Darsteller*innen sind dabei?

    Da hat sich Amazon einige bekanntere Namen aus der jungen Schauspieler*innenriege gesichert. Mit dabei sind: Jeremias Meyer ("Wir Kinder vom Bahnhof Zoo") als Mark, Lea Drinda ("Wir Kinder vom Bahnhof Zoo") als Becky, Zoran Pingel ("Dogs of Berlin") als Memo und Theo Trebs ("Oh Boy") als Thomas. Auch ein paar gestandenere Kolleg*innen stehen auf der Besetzungsliste: Sabine Timoteo, Samirah Breuer und Armin Rohde