"Akte X"-Remake ändert einen entscheidenden Faktor

30.03.2023 um 11:19 Uhr
    David Duchovny und Gillian Anderson in "Akte x" | © Getty Imgaes/Fox David Duchovny und Gillian Anderson | ©Getty Imgaes/Fox

    Das Kultdrama aus den 90ern um Aliens und FBI-Duo Scully und Mulder kommt zurück . Mit einem fantastischen Regisseur und einer sehr guten Änderungsidee.

    Noch ist es nicht in ganz trockenen Tüchern. Schließlich sind in der Serienbranche dauernd zig Konzepte in der Mache und nur ein Bruchteil schaffts ins TV oder auf eine Streamingplattform. Bei dieser Remake-Idee hoffen wir aber, dass sie zur Umsetzung kommt.

    Aber zum Anfang: Zur Feier des 30-jährigen Drehbeginn-Jubiläums von "Akte X" besuchte der Schöpfer der Originalserie Chris Carter den kanadischen Podcast "On the Coast With Gloria Macarenko" und verriet, dass ein Remake in Arbeit ist.

    "Ich habe mit einem jungen Mann gesprochen, Ryan Coogler, der "Akte X" mit einem diversen Cast zurückbringen wird."

    Für alle, die es nicht wissen: Der "junge Mann" ist der gefeierte "Black Panther" und "Wakanda Forever"-Regisseur. Ryan Coogler ist nicht nur zurecht berühmt für seine innovativen, zutiefst menschlichen und gesellschaftlichen relevanten Filme, er hat auch die Starpower und die Verbindungen, um ein Alienjäger-Serienrevival zum Hit zu machen.

    Was ein diverser Cast ändert

    In den 90ern wussten es viele (inklusive der Autorin dieses Artikels) leider nicht besser. Aber heute sollte ein Seriencast nicht mehr so überwiegend weiß sein. Weder vor, noch hinter der Kamera. Repräsentation ist immens wichtig und wir weißen Menschen sollten uns mal eine ein Welt vorstellen, in der wir höchsten in (Klischee-)Nebenrollen vorkämen und nie als Held*innen oder Macher*innen von Serien und Filmen mit großem Budget in Betracht gezogen würden. So sah es für People of Colour bis vor gar nicht allzu langer Zeit zu 90 Prozent aus. Es ist gut und gerecht, dass sich das endlich ändert. Zumal uns das ja nichts wegnimmt. Im Gegenteil: Lange ignorierte Menschen, Kulturen, Geschlechter, Religionen und Co. einzubeziehen, ist letztlich immer eine Bereicherung und ändert ja überhaupt und gar nichts an einer guten Geschichte.

    Wann startet das Remake?

    Wann und wo wir das neue "Akte X" sehen können? Das steht wie gesagt noch in den Produktionssternen. Bis dahin können sich Mysteryfans und Alienanhänger*innen ja nochmal die neun originalen Staffeln und die zwei 2016 und 2018 erschienen Fortsetzungsseasons ansehen und ein ausführliches Wiedersehen mit den Agenten Scully (Gillian Anderson) und Mulder (David Duchovny) feiern. 

    Serie jetzt bei Disney+ im Abo ansehen

    Kaufen kann man sie auch bei Prime Video.

    Zum Schluss noch das Original-Intro zum Mitpfeifen (oder Summen):