„Mission: Job Unkown“: Die Pooths überzeugen beim Pralinen-Schnüffeln - dank Mamas neuer Nase

21.02.2023 um 16:07 Uhr
    Verona Pooth gibt mit ihrem ältesten Sohn San Diego ein gutes Team ab. | © ProSieben Verona Pooth gibt mit ihrem ältesten Sohn San Diego ein gutes Team ab. | ©ProSieben

    Sie werden so schnell erwachsen! Das gilt auch für den ältesten Sohn von TV-Sternchen Verona Pooth. In der zweiten Folge von „Mission: Job Unknown“ steht das Mutter-Sohn-Gespann zum ersten Mal zusammen vor der Kamera. Doch wie viel Starqualität hat der junge Mann?

    Das neue Dienstag-Format auf Pro Sieben hat es sich zur Aufgabe gemacht, Promihände schuften zu lassen. Egal ob beim Käse machen auf der rumänischen Alm, bei der Gartenpflege im österreichischen Schlosspark oder beim Geister jagen in Irland – 24 Prominente müssen in 11 Länder ordentlich anpacken. In Zweierteams probieren sie sich in einem neuen Job aus und können dabei Punkte sammeln.

    Zugegeben, wirklich anpacken muss das Pooth-Duo im Vergleich zu ihren berühmten Widersachern eher weniger. Stattdessen schickt sie die Redaktion nach Venedig zu Mariangela Penzo in ihre Chocolaterie. Die beiden naschen und probieren was das Zeug hält und mit jeder Minute wird es ein bisschen klarer: Die TV-Gene fallen nicht weit vom Stamm.

    POOTH WITZELT ÜBER NASEN-OP

    Der 19-jährige San Diego ist charmant, witzelt liebevoll mal über und dann mit der Mama. Bei der ersten Challenge sollen Pralinen-Zutaten erschnüffelt werden. „Meine Nase ist besser. Die ist nämlich neu.“, kommentiert die 54-jährige, die über die Generalüberholungen des einen oder anderen Körperteils ganz offen spricht. Zwischen selbstironischen Sprüchen und schokoladigen Herausforderungen holt das Team einen Punkt nach dem anderen und liefert sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem gegnerischen Team bestehend aus Viviane Geppert und Thomas Hayo.

    Wer das Duell der zweiten Folge gewonnen hat, könnt ihr am 21. Februar um 20:15 Uhr auf ProSieben sehen.